Verschrottungsprämie

Verschrottungsprämie

1.500 Euro für mindestens 13 Jahre alte Autos

Die Details der Verschrottungsprämie zur Ankurbelung des Neuwagenkaufs in Österreich sind fix. Prämienbegünstigt sind Autos, die mindestens 13 Jahre alt sind und aus dem Verkehr gezogen werden. Für sie soll es ein Anrecht auf eine Prämie von 1.500 Euro beim Kauf eines Neuwagens geben, die Hälfte davon vom Bund, die andere Hälfte vom Handel. Darauf haben sich ÖVP-Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der Autohandel und die Autoimporteure geeinigt.

Keine CO2-Grenze
Die Aktion startet mit 1. April 2009 für die Erstzulassung des Neuwagens. Ende der Frist ist der 31. Dezember 2009. Kosten soll die Aktion in Summe 45 Mio. Euro. Ziel ist es, 30.000 Fahrzeuge der Schadstoff-Klasse Euro 0 und 1 durch umweltfreundlichere Neuwagen mit mindestens Euro-4-Standard zu ersetzen. Eine zusätzliche Grenze für den CO2-Aussstoß wird es nicht geben.

Berlakovich verteidigt Prämie
ÖVP-Umweltminister Nikolaus Berlakovich verteidigt die Pläne des Parteikollegen zwar, räumt aber ein, dass sie der Umwelt wenig bringen: "Die Verschrottungsprämie ist eine Wirtschaftsmaßnahme, die einen - wenn auch geringen - Öko-Effekt hat." Die Maßnahme sei trotzdem in Ordnung, weil: "Neue Autos sind in der Regel CO2-ärmer." Europäische Staaten mit insgesamt 300 Mio. Einwohnern hätten die Maßnahme angekündigt, daher habe auch Österreich mitgezogen.

ARBÖ nennt sie "Ökoprämie"
Der ARBÖ begrüßt die Prämie als "Angebot", zu dem "niemand gezwungen" werde. Mit der "Ökoprämie" hätten die Autofahrer eine Chance, sich ein wenig von dem Geld zurückzuholen, das ihnen der Staat vorher abverlangt habe. Ein Umstieg auf moderne Fahrzeuge sei ein wesentlicher Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit, verbessere die Umweltsituation und helfe, heimische Jobs in der Autobranche zu festigen.

ÖAMTC vermisst Umwelteffekt
Für den ÖAMTC dagegen ist der Mitterlehner-Plan nicht das Gelbe vom Ei. Mit April käme er "sehr spät", so der ÖAMTC, 1.500 Euro seien zu wenig als Motivation zum Neuwagenkauf, und einen ökologischen Effekt sieht der Autofahrerclub auch nicht. Außerdem fürchtet der ÖAMTC, dass die üblichen Rabatte beim Autokauf damit der Vergangenheit angehören könnten.

Prämie ist "nutzlos"
Zuletzt haben einige Experten die Verschrottungsprämie als sinnlos kritisiert. Sie argumentieren unter anderem damit, dass es keine österreichische Autoindustrie gibt. Die zu rettenden Jobs in der Zulieferbranche seien nur wenige.

Foto von Mitterlehner: (co) Gerhard Fally/TZ ÖSTERREICH

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen