04. August 2012 17:50

ÖSTERREICH-Umfrage 

Bund: SPÖ zieht davon, FP stürzt ab

Gallup: Die SPÖ liegt bereits 8 Prozent vor FPÖ und ÖVP. Die Grünen stagnieren.

Bund: SPÖ zieht davon, FP stürzt ab
© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer, Gallup
Bund: SPÖ zieht davon, FP stürzt ab
© TZ ÖSTERREICH/Gallup

Nicht nur in Kärnten schlagen die Korruptionsskandale hohe Wellen: Die aktuelle Gallup-Umfrage im Auftrag von ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe, 400 Befragte, 1.8. bis 3.8.2012) bringt auch bundesweit ein Polit-Beben: Wären diesen Sonntag Nationalratswahl, wäre die SPÖ mit 29 Prozent (+1%) klar auf Platz 1. Dramatisch sind die Auswirkungen des Kärnten-Skandals auf die FPÖ: Die Freiheitlichen liegen mit 21 % (-2%) bereits 8 Prozent hinter der SPÖ und gleichauf mit der ÖVP (ebenfalls 21%, +/- 0%).

Lesen Sie aktuell: Kärnten: Mehrheit für Rot-Grün, FPK halbiert >>>

Die Grünen stagnieren bei 12 Prozent (+/- 0), die Partei von Frank Stronach und die Piraten würden mit jeweils 6 Prozent den Einzug in den Nationalrat schaffen. Das BZÖ würde mit 2 Prozent hingegen aus dem Parlament fliegen.

Umfrage: Wie korrupt sind die Parteien?
Umfrage: Wie korrupt sind die Parteien?

Grund für den Absturz der FPÖ: 69 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Freiheitlichen "sehr stark" in Korruption und illegale Parteifinanzerung verwickelt sind. Je 62 % glauben das von der ÖVP und dem BZÖ. Bei der SPÖ sehen 28 % eine starke Verwicklung in Korruptionsfälle, bei den Grünen sind es nur 6 Prozent.

Lesen Sie mehr:
 

Ex-Vizekanzler: "Scheuchs sind in ihrer Phänomenologie Nazi-Buam"

ÖSTERREICH: Die Kärntner Affären haben die ÖVP schwer getroffen. Was tun?
Erhard Busek: Ein völliger Umbau und Neustart ist nötig. Die ÖVP war ja abgesehen von der Amtszeit Christof Zernattos nie wirklich an der Macht beteiligt. Dazu kommt, dass die Bundespartei die Landesorganisation sträflich vernachlässigt hat. Man hat zugeschaut, aber nie etwas getan.

ÖSTERREICH: Muss ÖVP-Chef Michael Spindelegger mehr eingreifen?
Busek: Ja, sollte er. Wir haben einen Zusammenschluss von neun Landesfürstentümern mit einer ganz schwachen Bundespartei. Und das in einer Zeit, in der Entscheidungen immer rascher und zentraler fallen müssen.

ÖSTERREICH: Was fällt Ihnen zur FPK und den Brüdern Scheuch ein?
Busek: Ich kenne die Kärntner Parteien nicht so gut. In ihrer Phänomenologie (Erscheinungsbild, Anm.) sind die beiden natürlich Nazi-Buam. Der berühmte nationale Hintergrund, da weiß ja jeder, was gemeint ist.

>>> Porträt: So tickt der neue Scheuch




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
95 Postings
feriengast meint am 11.08.2012 14:12:32 ANTWORTEN >
Das sind alles Momentaufnahmen wartet ab es sind noch ein Jahr hin bis zu den Wahlen da rinnt
noch viel Wasser die Donau hinunter,wenn das mit dem EU-Wahnsinn so weitergeht und bei den
Pleitestaaten der ESM-Vertrag bindend wird den unsere Regierung mit den Grünen beschlossen
und BP Fischers Unterschrift trägt und Österreich zahlen muß,dann kann man gespannt sein
ob solche Sonntagsfragen noch tragend sind.
Oracle meint am 09.08.2012 22:41:04 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 07.08.2012 08:07:04

Du packst auch in jeden Beitrag hemmungslos nebulöse Schlagworte, um alles was nicht Deiner dunklen Couleur entspricht wenigstens mit einem kleinen Nebensatz zu verunglimpfen. Anders sind solche Anmerkungen wie; "EU-Korruptionstopf", "wenns stimmt"und "deine Steuern bezahlt (hoffentlich)" nicht zu werten.
Du streust diese eine, einfach mal nur, um zu diffamieren und zu diskreditieren - schlimm daran ist: ohne jeden stichhaltigen Hinweis auf eine mögliche Realität oder Wahrscheinlichkeit. Aber dies ist eines der Mittel aller Extemisten, durch solche Worthülsen Eindrücke zu erwecken. Denn letztendlich hast Du, gerade Du keinen einzigen Hinweis auf den Korruptionstopf und noch viel weniger Hinweise auf mein Pensionsalter, geschweige denn auf meine gezahlten Steuern. Aber verlass Dich mal drauf: Ich habe - was blieb mir auch als steuerpflichtiger Angestellter übrig?

Und auch, wenn Du meine Pension mit finanzierst, erlaube ich mir, die Verwendung selber zu bestimmen und wann ich rausgehe oder was ich mir kaufe, überlass ruhig mir - da brauche ich weder Deinen Rat, noch Deine überholten Vorschläge hinsichtlich Speicherplatz, ich habe mir erlaubt, etwas fortschrittlicher zu sein und nutze quasi unendlichen Speicherplatz in einem Rechenzentrum - ist mir schon sicherer, als auf einer externen Festplatte allen alltäglichen Gefahren ausgesetzt zu sein.

Natürlich habe ich, wie Du richtig schreibst, recht - die Realität sieht vollkommen anders aus, als in Deiner Begriffswelt. Und eben, weil die Realität eine ganz andere als Deine ist, sind Deine Lösungsvorschläge grundsätzlich zum scheitern verurteilt - weil Du eben von total verkehrten "Ist-Zuständen" ausgehst. Mir erscheinen Deine Lösungsvorschläge auch nicht als realitätsfremd, sondern als schlicht FALSCH - eben genauso falsch, wie Deine Wahrnehmung der Realität.
Das hat auch nichts damit zu tun, ob ich oder Du den aktuellen "Ist-Zustand" akzeptieren oder sich damit zufrieden zu geben, bei Dir stimmt schon die Bestandsaufnahme nicht und daran wird es scheitern.

Da Du ja meine Beispiele so liebst:
Wenn Du Hunger hast, sagst Du Dir: Ich habe Geld in der Geldbörse, gehe ich ins Sacher und schlage mir den Magen mit einen 5-gänge-Menue und viel Torte voll, wenn ich dort sitze, sitze ich zwischen den Großen und Bekannten und fühle mich ebenbürtig. Die Rechnung scheitert, weil Du jedoch nur 10,-- in der Tasche hast - Zechprellerei, Ärger, Polizei.
Wenn ich in gleicher Situation Hunger habe, prüfe ich meinen Bargeldbestand, habe 10,-- in der Tasche, ab zum nächsten Würstelstand und das Problem ist behoben und keinen Ärger bekommen.
Das ist der Unterschied zwischen uns, ich analysiere exakt und mache aus den Gegebenheiten das mögliche - Du hast nicht ordentlich geprüft und kommst dann noch mit der absurden Erklärung: Haben denn die anderen Gäste genug Geld in der Tasche - der vom Nebentisch lässt doch auch anschreiben?
(Denk in Ruhe drüber nach, auf Anhieb wirst Du es nicht begreifen)

Und ich will jetzt auch mal hemmungslose und nebulöse Schlagworte schreiben:
Hat sich Deine Frau entschieden, wie sie auf die blauen Augen reagieren soll? Lässt sie sich scheiden?
bran/branwhen meint am 08.08.2012 09:13:25 ANTWORTEN >
Oracle,
du tust mir echt sehr leid, da du anscheinend noch immer in der Vergangenheit lebst!
Fällt dir zu "Volksfeindlich" wirklich nur dies ein?
Manches Mal beschleicht mich bei dir das ungute Gefühl, dass du mit den damals Verfolgten
sehr viel gemeinsam hast.
Sollte dies den Tatsachen entsprechen, so würde ich mir einmal über folgendes Gedanken machen:
DAMIT erreichst du das genaue Gegenteil dessen, was du erreichen möchtest.
So gut wie alle welche dieser Mördervereinigung gedient haben sind schon gestorben.
Du wirst doch nicht die Kinder und Enkelkinder dieser Leute für deren Taten verantwortlich machen ?
Ich empfinde dieses "AUFWÄRMEN" als widerlich und denke, dass dies nicht nur mir so geht.
Oracle meint am 09.08.2012 22:39:23
bran/branwhen meint am 08.08.2012 09:13:25

Natürlich fühlt man sich in die Vergangenheit zurück versetzt, wenn nahezu gleiche Polemik und Hetze wie damals wiederholt wird - dazu gehört nicht viel, nur, dass man die damaligen Parolen kennt. Ich kann nichts dafür, wenn sich der SP nicht nur bei "volksfeindlich" sondern gerade bei den Definitionen der alten und widerlichen Formulierung bedientoder sich an Ihnen anlehnt..

So ich habe also sehr viel gemeinsam mit den damals Verfolgten? Mit wem denn? Mit den Juden, Zigeunern oder Schwulen? Sei es drum, ich habe schon verstanden, dass Du noch immer den damaligen Verfolgungen etwas abgewinnen kannst - deshalb ehrt mich das Dich langsam beschleichende Gefühl.

Das aufwärmen, da schließe ich mich Dir an: Ist widerlich. widerlich weil es genug wie Euch gibt, die man daran erinnern muss - viel schlimmer ist aber die Wiederholung. Nur ich habe es weder aufgewärmt, noch wiederholt wie Ihr, das war schon Dein lieber Kampf- und Weggefährte, ach entschuldige, bei Euch heißt es ja: Volksgenosse.
Du wolltest aber sicherlich ausdrücken, dass Du die Quellenangabe und die Hinweise auf den Ursprung als widerlich empfindest - Deine Meinung, also: Zeigt nicht so deutlich, dass wir diesem Gedankengut anhängen. Bleibt also nur noch zu klären, ab wann man die Geschehnisse wieder in Erinnerung rufen darf. Darf man das wenigstens dann, wenn KZ's und Öfen wieder gebaut oder in Betrieb genommen werden? Oder dann auch noch nicht?

Mit Deinem Beitrag hast auch Du Dich letztendlich genauso wie der SP als das geoutet, was Ihr wirklich seid, also: "Ach übernehme einfach den letzten Absatz von mir an SP auch als für Dich zutreffend!"
Oracle meint am 07.08.2012 20:51:31 ANTWORTEN >
Frosch meint am 06.08.2012 09:25:02
SilentPain meint am 07.08.2012 07:15:56

Ich darf daran erinnern, dass der Begriff "volksfeindlich" während der Nazi-Zeit inflationär genutzt wurde, um alles was nicht NSDAP war zu verunglimpfen. Angefangen von Gewerkschaften, Parteien, Kirchen, ja selbst Vereine, Brauchtum waren volksfeindlich, wenn sie nicht zur NS-Propaganda passten.

"Volksfeindlich" war die Legitimation für das Ermächtigungsgesetz.
"Volksfeindlich" wurde im Ariergesetz ausformuliert und diente zur "Arisierung" jüdischer Vermögen.
"Volksfeindlich" wurde im Gesetz zur Gründung der GESTAPO als Legitimation verwendet.
"Volksfeindlich" war die Begründung für das RSHA jedes gewünschte Vermögen einzuziehen.

Verblüffend ähnlich, wenn auch modernisiert, sind die "Kontras" vom SP zu den damaligen Hetzen, Erklärungen und Verunglimpfungen - genauso pauschal, verallgemeinernd, allumfassend und reißerisch. Nahezu gleichwertig sind die Begründungen von damals und die heutigen vom SP.

SP ich habe Dich schon immer für eine rechte Socke gehalten, teilweise kamen mir Deine Formulierungen und Strukturen als sehr bekannt und Wiederholung der Nazizeit vor. Jetzt durch die ständige Wiederholung und Deine Definition von "volksfeindlich" drängt es sich auf: Zumindest die Nazipropaganda war und ist für Dich Quelle Deiner Formulierungen. Die Ähnlichkeiten im Stil sind derart verblüffend, dass kann eigentlich keine wertfreie Entlehnung mehr sein - Du bist anscheinend deutlich weiter rechts zu finden, als die Graf-Fraktion innerhalb der FPÖ.
Erich61 meint am 07.08.2012 12:18:49 ANTWORTEN >
In Sachen Korruption ist meiner Meinung nach die SPÖ die heimliche Nummer 1, hat sich aber bisher so geschickt angestellt, daß ihr noch nichts Nennenswertes nachgewiesen werden konnte.
Es ist aber schon irgendwie auffällig, daß (nach Meinung des Rechungshofes) alle Bauten, welche die Stadt Wien in Auftrag gibt, um das Doppelte überteuert sind. Und wo bleibt eigentlich ein Untersuchungsausschuß gegen Häupl und Brauner, welche den kompletten Verkaufserlös der Bank Austria (17 Milliarden) auf ziemlich dubiose Weise (Privatstiftung) in Nichts aufgelöst haben?
SilentPain meint am 08.08.2012 08:16:02
@Erich61

Dankeschön!-))

Die SPÖ ist die heimliche Nr. 1, völlig richtig!
Erich61 meint am 07.08.2012 12:12:01 ANTWORTEN >
@SilentPain:
Dieser (sehr lange) Beitrag ist einer der besten seit langem! 100% Zustimmung!
SilentPain meint am 07.08.2012 07:15:56 ANTWORTEN >
@Frosch (6.8., 9:25)

Ohne Ihnen zu widersprechen (Sie haben nicht Unrecht) führe ich ein paar Kontras aus:

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man das Volk unter der Euro-Lüge weiter bewußt in die Pleite führen möchte!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man Verträge mit EU-Vertretern ausverhandelt und über diese stillschweigend hinweg entscheidet, ohne das Volk darüber aufzuklären, welche Konsequenzen diese beherbergen!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man entgegen jeden Verstandes Volksgelder als Haftungen für riskante Bankenspekulationen einsetzt!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man dem Volk vorgibt, dass man sparen muss, aber sich selbst, vor aller Öffentlichkeit bereichert u. das Doppelte an Fördergeldern zugesteht - um sich mit Lügen u. Plakatwerbungen das Vertrauen der Bürger zu erschleichen!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man einen Kanzler, der unter Verdacht steht, Gelder von einem öffentlichen Unternehmen für die Partei missbräuchlich verwendet zu haben, nicht den Rücktritt anbietet!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man einen Kanzler, der unter Verdacht steht, einem Medium (News) Gelder für positive Berichterstattung angeboten zu haben, nicht den Rücktritt anbietet!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man den öffentlichen Rundfunk als roten Propagandasender umfunktioniert, um den Bürgern ein verquertes Bild der tatsächlichen Gegebenheiten widerzugeben!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man einen Gewerkschaftsboss, der die Beiträge (Streikgelder) des ÖGB missbräuchlich zur Bilanz-Beschönigung einer Bank verpfändet hat, nicht in den Knast sondern mit rund 14.000,-- Euro mtl. samt Penthouse in den Ruhestand schickt!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man den Wohlstand der Menschen kritisiert und ihnen einredet, dass sie Schuld an der Krise hätten, während man den wahren Schuldigen zig-Millionen Euros an Provisionen u. Boni aus Steuergeldern bezahlt und nicht einmal eine Rückzahlung verlangt!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man die Pensionisten schröpft, um weiterhin die Misswirtschaft anderer Länder finanzieren zu können!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man an einer Währung festhält, die in den unterschiedlichen Volkswirtschaften der EU-Länder nur den wenigsten Vorteile gebracht hat!

Unter „volksfeindlich“ verstehe ich, wenn man das Volk tagtäglich, Stunde für Stunde, Minute für Minute, belügt und betrügt und dann mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit erwartet, gewählt zu werden!


Nur um einige „wenige“ Punkte zu nennen!-))

Schlussendlich könnte ich bis zum Nimmerleinstag weitermachen, aber was würde am Schluss rauskommen? - Die ganze Politlandschaft ist korrupt und verlogen.
Aber muss man das geringste Übel für das Land wählen? Gibt es ein geringeres Übel oder ist es nur ein Vorwand, um weiterhin das zu wählen, was man bisher gewählt hat?
Was ist eigentlich noch wählbar? Sagen Sie es mir! Für mich ist es im Moment niemand und nur das kann ich mit meinem Gewissen vereinbaren, ohne mir fadenscheinige Rechtfertigungen zurechtlegen zu müssen!
lb.gruß an die zensi (GAST) meint am 06.08.2012 20:37:31 ANTWORTEN >
Ich habe hier kürzlich eine - wie ich meine - durchaus berechtigte Meinung geäußert bzw. eine Frage angeschlossen. Wurde aber zensuriert. Da nichts ehrenrühriges dabei war, verstehe ich das nur bedingt und versuche es deshalb erneut - hoffentlich politisch ganz korrekt...:

Ich halte es nicht für besonders hilfreich hier prozentuale Spekulationen über künftige Wahlausgänge in Bund und Land zu ventilieren.
Viel interessanter fände ich zu diskutieren, wann welche Medien und die Bevölkerung endlich anfangen vor der Wahl von den kandidierenden Parteien und deren Akteuren verbindliche Wahlversprechen bzw. eine adäquate Haftung für Malversationen einzuverlangen. Da trennt sich dann sehr rasch die Spreu vom Weizen. Aber wahrscheinlich bleibt nur Spreu über... in allen Farbvariationen... :-\
sundance meint am 06.08.2012 18:08:30 ANTWORTEN >
woher diese ergebnisse auch immer stammen?? ich hatte noch nie die möglichkeit an so einer befragung teilzunehmen, in meinem umfeld - freunde, familie, nachbarschaft ebensowenig ?????!!!
Oracle meint am 06.08.2012 18:02:05 ANTWORTEN >
Gandi meint am 05.08.2012 18:30:16

Wenn Dir nicht mehr einfällt, als dieser Text, beweist Du nur eins: Außer pöbeln schaffst Du nichts, Argumente sind keine vorhanden, geschweige denn Gegenbeweise.

Selbst Worte und Wendungen wie: lächerlicher Schwachsinn, bezahlten Propaganda, leben von, Beruf übt ihr nicht aus, begriffen, Ö24-Soldaten fallen in diesem Fall auf Deine Ohnmacht und Hilflosigkeit zurück - Es ist und bleibt die Bestätigung dessen, was ich geschrieben habe und unterstreicht es.

Ansonsten:
„Schön, daß Sie auch noch Zeit gefunden haben, zu uns zu kommen und Ihre Dummheiten anzubieten!“
Oracle meint am 06.08.2012 18:01:34 ANTWORTEN >
@Debacl (GAST) meint am 05.08.2012 20:53:56

Richtig! "Rechte Reichshälfte" findest Du von mir erstmalig hier:
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/OeVP-Chef-Martinz-gesteht-und-geht/73371707
unter: Oracle meint am 25.07.2012 15:21:29
sogar mit dem Hinweis: "... von der rechten Reichshälfte (Frosch: gute Definition - gefällt mir) ..."

Und weil es mir gefällt, benutze ich es weiter.

Und verpasst hast Du auch das "durchlaufen lassen" - dies ist nicht Hermomars Erfindung - da erhebe ich Anspruch drauf, ich verfüge da über einige forensische Analysetools, sogar solche, die noch nicht einmal im Handel sind - sorry, aber ich erkenne mittlerweile so einige Säue am Gang - besonders, wenn es mal wieder Inflationen an "neuen" Gästen sind.

bran/branwhen, Du solltest Dich nach Deinem Urlaub schon mal ins Bild setzen lassen.
Oracle meint am 06.08.2012 18:01:09 ANTWORTEN >
diese Zeitung ist (GAST) meint am 05.08.2012 19:38:34

Hallo Süsse,
danke - klar wird gegoogled - man muss halt wissen wie und wo man was findet.
Und das macht den Unterschied zwischen Dir, Euch und mir, uns:
Ihr quatscht ungeprüft Euren Blödsinn in die Welt und seid auch noch stolz drauf, was Ihr nicht alles könnt, aber Euer Wahrheitsgehalt, Richtigkeit und Informationswert gleich NULL, besser: Dünnpfiff.

TNG (so nehme ich an), ich (auf jeden Fall) und die Ableger (so hoffe ich) recherchieren, prüfen und schreiben dann das richtige, teilweise sogar mit Quellennachweis.

Ich halte es für richtig und gut Wahrheiten zu schreiben (auch wenn nur gegoogled) statt irgendeinem Blödsinn, wie Ihr es zu oft ungeprüft tut, nur um mal wieder und überhaupt was abzusondern.
Oracle meint am 07.08.2012 16:49:47
Debacl (GAST) meint am 07.08.2012 02:49:15

1. Wie Du aus meiner ersten Zeile erkennst, habe ich mich an/wg. gewendet:
--- diese Zeitung ist (GAST) meint am 05.08.2012 19:38:34
Es war eine direkte Antwort - Du brauchst sie daher nicht zu verstehen - wenn Du überfordert bist.

2. du darfst gerne bei "gegoogelt" bleiben und dies für die richtige Schreibweise halten. Allerdings heißt das Unternehmen "google" und nicht "googel", dann solltest Du wenigstens korrekt abschreiben und "gegooglet" verwenden. Da es sich aber ganz grundsätzlich mal um ein englisches Wort handelt, wäre ein "D" wie sonst im englischen üblich anzuhängen - musst Du aber nicht. Ich erkenne an, dass Du mit den Endungen Probleme hast, siehe: ansonst -> ansonsten.
Debacl (GAST) meint am 07.08.2012 02:49:15
wenn du den ganzen kram auch verdeutschen könntest wären wir dir sehr verbunden
zumindest gegoogelt solltest du hinbringen
ansonst
prädikat wertlos
wie immer
Oracle meint am 06.08.2012 17:59:49 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 06.08.2012 07:37:48

Na Du bist ja ein ganz helles Kerlchen - schönstes Wochenende?
Es geht tatsächlich über Deinen Horizont, dass man nach einigen Jahren Sonne in CA überhaupt nicht mehr sonnenhungrig ist? Und schon einmal überhaupt nicht, wenn die Straßen und Bäder voll sind!!! Tja da bleibe ich schon lieber zuhause, sitze im Schatten, genieße die Kühle und Ruhe. Und so ganz nebenbei: Ich brauche kein Wochenende, um die Sonne zu genießen, wenn ich das Verlangen habe - ich darf das sogar während der Woche - genieße mein Pensionistendasein und freue mich von Montag bis Freitag über die Sonne, schönes Wetter und darüber, dass Du knechten musst, um meine Pension zu verdienen - bei diesem Gedanken sind sogar Regentage sehr angenehm. Diesen Zustand genieße ich mit dem größten Vergnügen seit ca. 3 Monaten ;-)) und sogar alles ohne die VOLLEN Bäder, VOLLEN Strassen und UNZÄHLIGE Menschen:.

Das was Du in Deiner unnachahmlich freundlichen Art überhaupt nicht kapierst: Im Augenblick ist die Seite der Banken, Politiker und Bonzen die Seite der Realität - während Du in einer Traumwelt schwadronierst, nehme ich zumindest für mich in Anspruch: mich an z.Zt. unveränderlichen Ist-Zuständen zu orientieren und als Realität zu akzeptieren. Träum Du mal weiter, äußere Dich über verkorkste Leben anderer - Du brauchst nicht aufwachen, denn Dich braucht man bei der Bewältigung der aktuellen Probleme sowieso nicht - höchstens als abschreckendes Beispiel.
Und so ganz nebenbei, darf ich mich schon mal ganz vorsichtig fragen: Wie verkorkst und ärmlich ist Dein Leben, wenn man Deine höchst falschen Ausführungen hinsichtlich "Beweis" vom 03.08. betrachtet und berücksichtigt, dass Du ja der 3-fach-Kanzleivorsteher mit unbetretbarem Büro beim BG bist.
SilentPain meint am 07.08.2012 08:07:04
@Oracle

Du, dass ich für deine Pension „mitschuften“ muss, stört mich nicht! Ich gehe gerne arbeiten. Ehrlich gesagt, störts mich wesentlich mehr, dass ich für den EU-Korruptionstopf mitzahle, für Griechenland und all den Bankern.
Du hast ein Leben lang gearbeitet – wenns stimmt, was du behauptest! Du hast deine Steuern bezahlt (hoffentlich) und das entsprechende Alter erreicht, um dich in den Ruhestand zu begeben. Ich wünsche dir viel Gesundheit, um ihn noch viele Jahre genießen zu können!

Aber wennst schon so erpicht darauf bist, dass ich deine Pension mitfinanziere, dann geh mal nach draußen und bummle ein wenig. Kauf dir einen neuen PC oder eine zusätzliche externe Festplatte (man kann nie genug Speicherplatz haben). Das Zeug geht dann auf mich, okay?-))

Zur Traumwelt: Ja, hast recht! Ich weiß, dass die Realität anders aussieht, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und werde immer wieder Lösungsvorschläge suchen, egal wie realitätsfremd sie dir erscheinen mögen! Ich werde diesen „Ist-Zustand“ niemals akzeptieren!! Ich gebe mich damit nicht zufrieden und rede mir ein: „Wenns so ist, dann ists halt so!“ Da ticke ich etwas anders!
Tunichtgut meint am 06.08.2012 21:16:56
Hallo Oracle ***lol***
Das scheint dann nun doch etwas zu hoch für unseren Paradeburgenländer zu sein ;-)

Painliches Zitat-- Die Straßen voll, die Bäder voll, in den Spielparks tummelten sich unzählige Menschen--?????

Also wenns bei uns heiß ist ,ist alles andere als die Straße voll – wer ist denn so deppert und läuft bei der Hitze durch Straßen wenn er nicht muss ? Ich meine 1er hat sich ja da unten schon deklariert dass er diese masochistische Veranlagung hat !
……..und in Spielparks hat er sich auch herumgetrieben der Gute- welche vernünftigen Eltern gehen an „einem der schönsten und heißesten Wochenende des Jahres“ in Spielparks – Antwort *Keine*!
AlreadyGone meint am 06.08.2012 16:02:41 ANTWORTEN >
Das einige sagen die Grünen wären nicht korrupt glaube ich ja noch (hat wenig regiert).
Aber diese enorme Zustimmung auf seitens SPÖ STINKT GEWALTIG! (nur 28% glauben die SPÖ ist korrupt während 62% dies beim BZÖ denken, welches erst seit 7 Jahren existiert =>vergleiche SPÖ fast 67 Jahre).
Naiv zu meinen eine SPÖ ist die zweitunkorrupteste Partei Österreichs.
Achja und bei der Umfrage fehlen 3%. Es sind nur 97% wenn man alle Werte addiert. Das heißt also gar nichts!
,.-.- (GAST) meint am 06.08.2012 18:34:21
Wer braucht diesen Haider-Ableger BZÖ??
Eine politische Fehlgeburt, unnötig und Steuergeld kostend.
Lauter Unsympathler und vorbestrafte Versager in dieser Partei.
Frosch - Sonne (GAST) meint am 06.08.2012 15:02:25 ANTWORTEN >
erwischt, erwischt, erwischt.
Explizites Wesen.
lacher----- (GAST) meint am 06.08.2012 12:01:41 ANTWORTEN >
wöcher vollt....el glaubt soichn umfrogn ?
Arvin987 (GAST) meint am 06.08.2012 09:49:49 ANTWORTEN >
Für die FPÖ Schwäche ist auch der schwache Parteiobmann Strache verantwortlich.
Partyurlaub während es bei den Freiheitlichenbrennt: so verhält sich kein starker Obmann, der ja die Partei repräsentiert.
frage: (GAST) meint am 06.08.2012 09:42:02 ANTWORTEN >
wurde die umfrage in der spö zentrale gemacht? - kann mir nicht vorstellen, daß die österreicher so blöd wären
ottone55 meint am 06.08.2012 09:06:34 ANTWORTEN >
Das FPÖ abstürzt freut mich,warum die SPÖ zulegt ist nicht nachvollziehbar.
ottone55 meint am 06.08.2012 09:05:23 ANTWORTEN >
diese Menschen haben mein vollstes Mitleid,unsagbar traurig.
Ich wünsche euch viel Kraft.
regel41 meint am 06.08.2012 08:53:51 ANTWORTEN >
Die Genossen wissen halt, das nur die von Faymann und seinem Parteifreund Schieder vorgeschlagenen Käufe von Eurobonds in Milliardenhöhe unsere Rettung sind. Gelle, Calypso!.
Calypso (GAST) meint am 06.08.2012 11:57:25
hallo brauner dummbeutel:das waren beschlüsse des nationalrats.
aber bei euch braunen gesindel braucht man ja nur herrenbauern und andre führer.
bleib bei würschtlbrater.!,!
Dümmchenblau meint am 06.08.2012 08:15:38 ANTWORTEN >
Warum wird denn immer gestritten wenn der user bran/branwhen hier auftaucht?
Nur weil er immer stänkert ,ist das so arg?
Er kann halt nichts anderes.lasst ihn doch, solange er über die bösen Kommunisten und Sozialisten und Grüne und Schwarze und Orange und Piraten und alle Sympathisanten dieser Parteien schimpft und spottet ist es doch nicht schlimm!
Hauptsache über den HC und Michael und die Susanne schimpft er nicht
Dümmchenblau meint am 06.08.2012 08:11:26 ANTWORTEN >
Solchen Umfragen glaube ich überhaupt nicht !!!! Die FPÖ nur auf 22 % hihihi dass ich nicht lache!!!! Diese Statistik hat sicher der Faymann als Inserat in Auftrag gegeben,wenn der Herr Strache hier wäre und nicht auf Tauchurlaub,dann hätten sich die Zeitungen niemals getraut so einen Blödsinn zu veröffentlichen! Nur weil unsere Kärntner FPK Politiker das Land hoch verschuldet haben soll die Bundes FPÖ büssen ? Das ist doch ungerecht,das hat doch das eine mit dem anderen nichts zu tun. Darum kann ich dieses Umfrageergebnis nur lächerlich finden,die FPÖ hält sicher bei 23 % oder gar 24 % also fast die klare Nummer 1!
derUngustl meint am 06.08.2012 08:01:08 ANTWORTEN >
Witzlos

Vorne ist halt gerade jene Partei, die im Moment etwas weniger Dreck am stecken hat. Das kann in 14 Tagen schon wieder anders ausschauen.

Zudem ist es völlig egal, welche Partei man wählt - das sind alles Marionetten der EU. Das Thema wählen ist für mich gestorben.
SilentPain meint am 06.08.2012 07:37:48 ANTWORTEN >
@branwhen

Hallo bran!

Ich denke, dass es sich eher umgekehrt verhält – wie es Rafitzeder schreibt. Nämlich, dass es sich bei den Linken nur um einige wenige Poster handelt!

User wie Frosch, Oracle oder Tunichtgut posten allgemein volksfeindlich und stellen sich auf Seite der Politiker, Banker u. Bonzen. Ihre Einstellung ist vermutlich auf ihr (verkorkstes) Leben zurückzuführen … und nehme an, dass dies ihre persönliche Abrechnung mit der Gesellschaft ist.
Führ dir mal die Posts des Users Oracle vom Wochenende zu Gemüte. Alleine die beiden Posts am Samstagnachmittag (an mich) beinhalteten ca. 1.500 Wörter! Das Wochenende war eines der schönsten u. heißesten in diesem Sommer! - Die Straßen voll, die Bäder voll, in den Spielparks tummelten sich unzählige Menschen. Aber Oracle hatte nichts besseres zu tun als zuhause vor seinem Bildschirm zu hocken und zu posten. Der Typ hat kein Leben!

PS: Der dt. Thriller-Autor Olsberg sagte einmal, dass er im Schnitt täglich 1.000 Wörter schreibt. Oracle hält da locker mit. Vielleicht sollte er überlegen ein Buch zu schreiben?-))
Schlecksydooferl (GAST) meint am 06.08.2012 18:08:56
Na nur weil du nicht sinnerfassend lesen kannst? Hey, da kann aber keiner was dafür. Außer Strache vielleicht;-)
Soviel zu: Nix zum Thema
Lies seine Postings aufmerksamer durch du Braunrappe und lerne und verstehe
Denken beim Schreiben tut nicht weh-Versuch es mal!
Tunichtgut meint am 06.08.2012 12:16:11
@Painlich- Nix neues von der Braunkackifront - Nix zum Thema dafür painliche Untergriffe und Beleidigungen ! Auf dem Niveau musst alleine grundeln, zumindest fast - da gibts ja noch den Braunweh , der wird schon anspringen auf deine Hilferufe!
p.s, besagte User können nichts dafür dass deine Buberln im Sinkflug sind und du es scheinbar nicht verkraftest bzw. wahrhaben willst- mit den Defiziten musst du alleine fertig werden!
Frosch meint am 06.08.2012 09:25:02
@SilentPain

Zur Terminologie "Volksfeindlich" fällt mir ein Pendant aus der Vergangenheit ein.
Die NSDAP stufte die SPD als "Volksfeindlich" ein, so wie diese offenischtliche volksfreundliche Partei alle Oppositionen als "Volksfeindlich" einstufte.

Unter "Volksfeindlich" verstehe ich eine Gruppierung, Vereinigung oder auch meinetwegen eine Partei, die 12 Mio und dann 6 Mio Euro für 6/8 Seiten Gutachten für angemessen halten.
Unter "Volksfeindlich" verstehe ich eine Partei, deren Mandatare einen Mehrheitsentscheid für Neuwahlen nicht akzeptieren wollen.

Unter "Volksfeindlich" verstehe ich einen Parteichef (Jörg Haider), der mit einem Hubschrauber zu diversen Volksfesten und Bierzelten geflogen ist.

Unter "Volksfeindlich" verstehe ich einen hochrangigen Mandatar, der einer 90jährigen Dame eine Privatstiftung empfiehlt - natürlich rechtlich einwandfrei.

Unter "Volksfeindlich" verstehe ich eine Partei (Regierung), die Garantien bzw. Bürgschaften in der Höhe von ca. des 10fachen des Landesbudgets eingeht.

Unter "Volksfeindlich" verstehe ich eine Partei, die nichts dabei findet, wenn der Bruder eines der mehrfachen korrupten Betätigung dringend Verdächtigten, dessen Nachfolge übernimmt.

Unter "Volksfeindlich" verstehe ich die FPK in Kärnten!!!
Hermomars meint am 06.08.2012 07:35:37 ANTWORTEN >
Herbert Sedlazek · Person, welche die meisten Kommentare hinterlassen hat:

Sedlazek, ihr dämlicher geistiger Durchfall gehört bestenfalls in
die Kategorie WC-Papier!
Oracle meint am 06.08.2012 06:02:07 ANTWORTEN >
Rafitzeder Karl (GAST) meint am 05.08.2012 20:05:18

Herzlichen dank für den Hnweis - allerdings lese ich die Anmerkungen der bran/branwhen nicht mehr besonders aufmerksam, eigentlich nur noch, um eine paar neue interessante Abwandlungen oder Ergänzungen der Fäkalsprache zu finden.
Meiner Meinung nach ist diese Userin eine der verlogensten und vulgärsten Teilnehmerin auf diesen Seiten - ein richtiges Proletenweib der alleruntersten Schublade. Wenn von dort mal etwas ohne deren eigenartigen Schimpfkanonaden kommt, ist das wohl ein User, dem diese Frau ihren Nick und Passwort verfügbar gestellt hat - zumindest deutete sie mal an, dass die ganze Familie an den Kommentaren beteiligt sei. Es ergibt sich auch aus z.B. einigen Redewendungen und teilweise nicht so ganz üblichen Satzbauten, dass bran/branwhen unter zahlreichen anderen Nicks inflationär tätig ist.

Zwischenzeitlich bin ich persönlich zu der Überzeugung gelangt, dass diese Horde branwhen/silentpain incl. aller registrierten und Gastaccounts tatsächlich nur aus wahrscheinlich 3 - 4 Usern besteht, die viel Wind machen - aber nix dahinter.
Oracle meint am 06.08.2012 06:00:42 ANTWORTEN >
bran/branwhen meint am 05.08.2012 17:14:01
die Vergesslichkeit (GAST) meint am 05.08.2012 11:16:06

1995 KONSUM PLEITE - keine SPÖ-Verurteilten
1976 BAURING SKANDAL - Freisprüche
1981 NORICUM - Freisprüche
1977 LUCONA - Freisprüche
BANK BURGENLAND - keine Ermittlungen
2007 ARBÖ - Freispruch
1955/70 AKH - SPÖ-keine Folgen
2000 TELECOM - SPÖ?
1998 - 2006 BAWAG - keine SPÖ-Verurteilten
BANK Austria - ist UniCredi aus Italien

Ist interessant, wirklich interessant - um einen Gegenpol zur kurzen Effen/BZÖ-Historie mit Milliardenkosten, dem kriminellen Verkauf von Staatsbürgerschaften, den falschen Anschuldigungen, den Vortäuschungen von Straftaten, ....... müsst Ihr quasi die Geschichte von Gesamt-Nachkriegs-Österreich aufarbeiten von 1955 bis heute = fast 60 Jahre. 60 Jahre von SPÖ, GRÜNEN + ÖVP.

Heraus kommen weniger Verurteilte der SPÖ als es jetzt schon beim blaunen Blut sind.

Manches war bei der SPÖ von Euren Vorwürfen vielleicht dilletantisch und zu vertrauensseelig gemanagt worden - aber keine strafrechtlichen Verurteilungen in der eigentlichen Sache. Hier und da gab es als Folge Verurteilungen wg. Straftaten im Rahmen der Ermittlungen, aber das war es - und keiner dieser "Skandale" war eine Straftat in Ausübung der jeweiligen politischen Funktion.

Ne, verglichen mit anderen Parteien oder anderen Staaten: wenig bis nichts, was man den von 29% hoffierten ankreiden kann - schon fast Ehrenmänner im Vergleich zur FPK/FPÖ-Truppe.
bran/branwhen meint am 05.08.2012 23:37:01 ANTWORTEN >
Rafitzeder Karl (GAST) meint am 05.08.2012 20:05:18

Sie blicken noch immer nicht durch und kaschieren dies nicht sehr gekonnt mit Unsinn.
Ein Jammer..... "ihr" werdets niemals durchblicken.
@Debacl (GAST) meint am 05.08.2012 20:53:56 ANTWORTEN >
Die rechte Reichshälfte ist offenbar ein Froschmäßig ""gemeinsames"" Lieblingswort--

Wir freuen uns schon auf "eurer" nächstes--- ---
Oracle du bist wirklich ein kleines Debacl --- ---
Aber vielleicht kann Hermomars für Euch "durchlaufen" lassen damit "ihr" das vermeiden könnt?
Kann er--muß er aber nicht--ist auch so sehr lustig--mit euch "zwein"
Hermomars meint am 06.08.2012 07:16:23
@Debacl (GAST) meint am 05.08.2012 20:53:56

Da braucht man gar nichts zu prüfen. Ein SilentPain verrät sich ohnehin selbst.
Si tacuisses .....
Rafitzeder Karl (GAST) meint am 05.08.2012 20:05:18 ANTWORTEN >
@Oracle sehen sie doch einmal in den "Kärntenbeitrag"

Die 5 Stadien der Erkenntnis : (GAST) meint am 04.08.2012 18:44:31

Der User Frosch antwortete !! Frosch meint am 04.08.2012 21:19:37!! Dem „Gast“ ? (Die 5 Stadien der Erkenntnis : (GAST) meint am 04.08.2012 18:44:31)

Und dann ,man staune ???
bran/branwhen meint am 04.08.2012 22:44:50
Frosch meint am 04.08.2012 21:19:37
Sicher KEIN Psychologe........ noch immer nicht! Hahaahahhahaha

Also lieber Oracle lassen sie sich nicht täuschen , es sind immer wieder die 2 bis 3 Selben die hier stänkern . An der Spitze stets der user bran/branwhen
diese Zeitung ist (GAST) meint am 05.08.2012 19:38:34 ANTWORTEN >
ein Propagandablatt der Spö.
Zumindest wird jeder denkende Mensch dies sofort bemerken.
Auch muss man die Propaganda "Marktschreier" der Spö u. der Grünen sofort erkennen, denn machen sie doch viel Wind um Nichts.
Vieles ist "er-googelt oder zusammengeflickt und Pseudo-Intelligenz" wird versucht vorzutäuschen.
Ob aber derartige Tiefflieger im Sinne von oe24.at sind?
Ein Hoch auf Tunichtgut, Oracle und ihre Ableger, welche uns ihre geistige Umnachtung und die Missachtung der freien Meinungsäußerung immer wieder so treffend vor Augen führen!
Tolle Aussichten (GAST) meint am 05.08.2012 19:21:25 ANTWORTEN >
Wenn man der Umfrage glauben kann, gehts uns allen gut und wir wollen noch mehr ausgenommen werden.
Gandi meint am 05.08.2012 18:30:16 ANTWORTEN >
Oracle und Tng wie schon seit Jahren lächerlicher Schwachsinn was ihr beide hier wieder verzapft, traurig das man von dieser bezahlten Propaganda anscheinend doch leben kann. Einen normalen Beruf übt ihr sicherlich nicht aus oder seit gar Selbständig sonst hättet ihr manche Dinge schon längst begriffen, meine lieben Ö24-Soldaten!
snowman meint am 05.08.2012 18:26:29 ANTWORTEN >
abwarten herr bundeskanzler, was die staatsanwaltschaft bei ihren roten parteigenossen

in kärnten aufdecken und noch an den tag bringen wird !!!

denn wer zuletzt lacht, lacht am besten !!!

Tunichtgut meint am 05.08.2012 17:56:20 ANTWORTEN >
Hallo meine lieben F-chen-/Märchenfreunde,
weil Sonntag ist habe ich ein kleines nettes Märchen für euch auf Lager

Also es war einmal vor langer Zeit da gab der schöne blauäugige Prinz Bumsti im roten Königsreich ein großes Fest, kommen durfte wer wollte ! Üppige Bierquellen standen zur Verfügung und zünftige Heimatmusik rundeten die ganze Feierlichkeit ab.
Und als die Stimmung nach reichlichem Biergenuss am Höhepunkt war, da trat der edle Prinz vor seinen 500 wankenden Untertanen und verkündete folgendes -
“Direkte Demokratie sofort: Dem Volk sein Recht”
und die „Menge“ grollte und zum Höhepunkt dann -
“Ja, ich will ein König der Herzen für alle Österreicher sein.” König Rosenrot und Königin Pechmarie belügen euch nur ! In Wirklichkeit bin ICH schon der Beliebteste! Ich kratze schon längst an der 33,4 Prozent Verfassungssperrminorität !
Doch leider erwies sich das alles nur als Wunschdenken des kleinen Prinzen Bumsti und als er dies endlich eingesehen, war er sehr sehr traurig;-( und vor lauter Frust biss Prinz Bumsti trotz vieler Warnungen auch noch in den verzauberten Apfel den ihm einst sein Freund Uwe als Belohnung und Dank geschenkt hatte!
Jetzt liegt unser edler Held ganz alleine im sangrialischen Tiefschlaf auf der fernen Insel Ibizia und wartet auf die Zechmarie ........und wenn sie noch nicht gestorben sind..........beschei*en sie heute noch...........
Schlecksydooferl (GAST) meint am 06.08.2012 18:11:03
Tng und LinkS ???
Den größten Utra als links bezeichnen? Pfffffffff
HURRA, HURRA TUNICHTGUTS TAG IST GERETTET (GAST) meint am 06.08.2012 17:14:32
Frosch-Sonne meint am 06.08.2012 08:03:29

sonnige Zeiten brechen für schlecksy an!
Frosch meint am 06.08.2012 08:03:29
Hallo Tunichtgut!

Gutes Märchen mit sehr realem Hintergrund!
Wobei der strahlende und sehr blauäugige Held dieses Blau bei manchen Öffentlichkeitsauftritten stark rot umrandet erscheinen ließ - Lebenswandel - chemische Einflüsse - wer weiß?
Vielleicht ist das auch der Grund, warum er (eh schon wissen wer) in letzter Zeit sehr selten unseren Sehnerv zu Reizungen veranlasste.
Andererseits: "Willst du gelten, mach dich selten" :-)
@Tng (GAST) meint am 05.08.2012 19:09:37
du zeigst uns daß ihr linken Deppen kein Hirn habt
Schlecksydofferl (GAST) meint am 05.08.2012 18:27:50
Und wenn sie nicht gestorben sind....
Dann schreiben sie noch heute;-))
Trotzdem: Als Gschichtldrucker hast schon immer was getaugt
@Tunichtgut (GAST) meint am 05.08.2012 18:14:28
Bravo! Du beweist eindrucksvoll, dass ihr linken Abzocker die besten Märchenerzähler seit!
bran/branwhen meint am 05.08.2012 17:14:01 ANTWORTEN >
Oracle meint am 05.08.2012 15:41:29

Es darf 3 x gelacht werden mein Lieber.
Ich erlaube mir aber dem Posting von:
@die Vergesslichkeit (GAST) meint am 05.08.2012 11:16:06
etwas anzufügen!

die BANK Austria ebenso wie wir in eine "sterbende" EU hineingelogen wurden.
Genügt dir das noch immer nicht, kann ich dir noch einiges bringen das auf das Konto der SPÖ geht!
""ich habe FÜR die eu gestimmt""... (GAST) meint am 06.08.2012 09:05:01
und ich wurde nicht belogen;-))
bitte kann man das auf groß auf die startseite setzen
das hätte sich der durchblicker glatt verdient;-)))

bran/branwhen meint am 05.08.2012 23:34:44
@branwehn/bran (GAST) meint am 05.08.2012 20:10:05

hahahaha, glaub ich dir aufs Wort, dass du betreffend EU noch immer ahnungslos bist,
denn selig sind die.....................
Gute Nacht und träum weiterhin deine Wunschträume.
@branwehn/bran (GAST) meint am 05.08.2012 20:10:05
wer ist "wir" welche in die eu hineingelogen wurden?
Du und dein Hund oder wer? Wer war oder ist denn so deppert und hat das nicht kapiert?
Ich habe für die EU gestimmt mich hat keiner belogen nur weil zu deppert warst kann keiner was dafür
Oracle meint am 05.08.2012 15:39:02 ANTWORTEN >
Anscheinend hat in Österreich und da besonders in der rechten Reichshälfte ein gründlicher und intensiver Lernprozess begonnen. Es sieht so aus, als wären die mal knapp 30% rechts-blauen Wähler doch noch in der Lage, die Unwahrheiten und Ablenkungsmanöver der FPK/FPÖ/BZÖ-Versager als solche zu erkennen und sich dann nach notwendiger Weise neu zu orientieren.

Es wird mehr als deutlich, dass die blau/orangen in ihrem Sumpf an Unfähigkeit und Korruption versinken. Außer aus jedem ganz normalen und teilweise höchst notwendigem Vorgang einen Skandal der Regierung zu initiieren, kam doch von der rechten Seite nichts, aber auch wirklich nichts. Letztendlich haben diese Versager nichts anderes geschafft, als den Österreicher deutlichst für Korruption, Versager, Blender und Skandale zu sensibilisieren und heute kommen sie selber in den eigenen Lehrstunden um.

Die grausigen Drei haben selbst weltweit normalste Vorgänge wie z.B. die Teil-Disposition des OeBB-Werbeetats zu einem Faymann-Korruptions-Skandal gepuscht. Einen Vorgang, den es so (und ich bleibe hierbei in Westeuropa) in jedem Staat gibt und dort als notwendig und normal gilt. Zig-mal haben die Skandale geortet, die tatsächlich keine sind, sondern im Vergleich zu anderen Industrienationen vielleicht unerwünschte, aber höchst durchschnittliche Vorgänge. Vorgänge die einfach passieren und zwar da, wo es Reibungsflächen gibt - Vorgänge die vermieden werden sollten, aber teilweise unvorhersehbar und somit unvermeidbar sind.

Tatsache ist einfach, dass die rechten Skandalbrüller ihren eigenen Saustall nicht in Ordnung gehalten haben, da wo sie selber Regierungsverantwortung übernommen haben auch auf breiter Linie versagt haben und mehr Schaden durch echte strafbare Korruption hinterlassen haben, als alle anderen Parteien in einem vielfachen der Zeit zusammen. Wie kann es sonst heute kommen, dass Kärnten das Bundesland mit der höchsten Pro-Kopf-Verschuldung ist, die geringsten Einkommen hat und dort wo man vom Tourismus lebt, die Touristenzahlen in den Keller gehen?

Die blau/orangen hatten und haben derzeit noch die Chance, zu zeigen was sie leisten können und das Ergebnis ist niederschmetternd, kein Erfolg und ein enormer Niedergang der Wirtschaft. Spitze sind sie nur in einem: der Deklaration von Skandalen, wo es keine gibt.

Selbst Notwendigkeiten wie ESM und Fiskalpakt, für einen Staat wie österreich so notwendig wie Essen + Trinken für einen Menschen, werden dumm und polemisch von der sachlichen Debatte hin auf eine rein emotionale Schiene gebracht, wo solche Entscheidungen nun wirklich nichts zu suchen haben. An keiner Stelle und niemals gab es von denen auch nur ein einziges Argument, in dem rein rechnerisch die Kosten beider Massnahmen mit den Kosten ohne diese gegenübergestellt wurden. Es gab nicht eine Rechnung als Gegenargument, die auch nur im Ansatz darlegten, was uns die EURO-Problematik ohne Lösungsansatz kosten würde - noch weniger gab es eine Gegenrechnung, was uns die Verweigerung rein politfiskalisch kosten würde.

Aber herzlichen Dank an diese DREI - sie haben dafür gesorgt, dass der urbane Österreich aufmerksam und an Verfolgungswahn grenzend überall und jederzeit einen Politskandal wittert - jetzt hat er die Witterung in Kärnten tatsächlich berechtigt aufgenommen und die ganze Verleumdertruppe wird als solche und Versager erkannt. Mehr haben die nicht geleistet - außer sich selbst abzuschaffen.

Dörfler hat es an anderer Stelle für schon richtig ausgedrückt: "Aufräumen, aufarbeiten, abrechnen" und hier mal wieder Totalversagen gezeigt: Erst wird aufgearbeitet, dann aufgeräumt und dann abgerechnet. Bei seiner Reihenfolge sind er uns seine Kameraden sofort Geschichte, sie hinterlassen den Misthaufen für andere, die müssen dann aufräumen. Interessant ist auch, dass er abrechnen als letztes nennt - anscheinend will er für sich und die seinen herauswirtschaften: Wir leben flott mit dem abgezockten Geld so lange es geht und wenn es ums Abrechnen geht, ist dann nichts mehr da.

Aber so sind sie die BLAUNEN.
manu69 meint am 05.08.2012 15:11:17 ANTWORTEN >
na da lacht er der herr bundeskanzler aber bei den nächsten wahlen wird ihm schon noch das lachen vergehen.
Desperado meint am 05.08.2012 17:48:13
@manu69, bist sicher?
SilentPain meint am 05.08.2012 12:11:42 ANTWORTEN >
Mir zeigt diese Umfrage (falls sie der Wahrheit entspricht), dass sich die FPÖ angesichts der Vorwürfe/Skandale in Kärnten neu ordnen muss, um das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen.
Im Gegensatz zu den Roten! Die halten ihren Stimmenanteil trotz der schwerwiegenden Vorwürfe gegen den amtierenden Kanzler der Republik! Die können wie bisher weitermachen – Volk abzocken, Volk an die EU verkaufen, Volk für dumm verkaufen! Es wird sogar honoriert. Unglaublich! Man sieht deutlich, wo das dumme Wahlvolk beheimatet ist – und es sind nicht einmal wenig!
Eigentlich sollten sich alle Parteien (außer Grün natürlich) gegen dieses Führungsregime auf die Beine stellen und an einer Aufdeckung derer Machenschaften arbeiten!
Rülpst die Sau mit dem Eber (GAST) meint am 06.08.2012 20:54:24
ist der heit
@SilentPain (GAST) meint am 05.08.2012 15:20:19 (GAST) meint am 05.08.2012 19:12:19
Gute Stellungnahme,aber der Braunfanatiker kapiert das nie und nimmer
färse hundzka (GAST) meint am 05.08.2012 18:25:43
@ silent-pain-gast

ooch laß dir doch mal was anderes einfallen, büüüüddddeeee
das ist die ganz normale art deiner sorte - eigene schwächen, auch talente und fähigkeiten ,- alles was mensch bei sich nicht sehen und erkennen kann oder will, weil verdrängt, wird auf andere projeziert. wenn du dies erst mal erkannt wird, beginnt die selbsterkenntnis und man kann den spiegel des anderen nützen, um zu erkennen, was bei sich selbst im verborgenen, im unterbewussten, ist ,- hat man es erkannt, angenommen, wird dieser projektion überflüssig.
dann mußt du selber nicht den starken mann mimen, der du gern sein würdest, den aber niemand mehr haben will
@SilentPain
Gute Stellungnahme!
@SilentPain (GAST) meint am 05.08.2012 15:20:19
richtig,wir sollten wieder einmal aufräumen mit den Andersdenkenden sprich linke Hetzgesellschaft !
Wir brauchen wieder einen starken Mann der klare Verhältnisse schaffen kann,notfalls sollten wir auch unsere rechte Gewaltbereitschaft an den Tag legen
es kann nicht sein dass Kommunisten Grüne oder Sozialisten über uns Herrenmenschen stehen
die Vergesslichkeit (GAST) meint am 05.08.2012 11:16:06 ANTWORTEN >
von 29% der Wähler ist alarmierend!
Hier einige Gustostückerl der SPÖ SKANDALE:
KONSUM PLEITE
BAURING SKANDAL
NORICUM
LUCONA
BANK BURGENLAND
ARBÖ
AKH
TELECOM
BAWAG
dies ist aber nur die Spitze des Eisbergs!
Oracle meint am 05.08.2012 15:41:29
Vergiss doch nicht, deutlich zu machen, dass dass nur ein Bruchteil dessen ist, was die blauen alleine in Kärnten anrichteten - bewusst zur persönlichen Bereicherung anrichteten, dort mit direkten Steuergelden ganz dreist anrichteten.
Gandi meint am 05.08.2012 10:55:40 ANTWORTEN >
billige Parteipropaganda Grün Schwarz Rot haben Österreich gerade den ESM und Visklapakt beschert und das Volk ist extrem wütend darüber da helfen auch eure pseudo Skandale nichts. Es gibt kein schwarz und kein weis in der Politik gibt es überall Korruption die Frage ist nur welche Partei gerade an der Macht ist und die Medien beherrscht. Wenn ich hier Kommentare von manchen Usern lese bekomm ich Lachkrämpfe, manch einer muss in diesen Forum wohl für seine Meinung bezahlt werden, bzw. ist die Zensur echt eine Frechheit. Der einzige Weg die Politik weniger Korrupt zu machen wäre, dass jegliche Funktion ehrenamtlich ausgeführt werden müsste.
@Gandi (GAST) meint am 05.08.2012 20:15:01
glaubst dass dich einer ernst nimmt?
hahahamua haha
EchterSchurnalist meint am 05.08.2012 08:17:22 ANTWORTEN >
..mit der övp ist der staat nicht zu führen
mit den grünen auch nicht
Politikverdrossener (GAST) meint am 04.08.2012 22:27:32 ANTWORTEN >
Diese komischen Befragungen sind doch das Papier nicht wert.
Daß BLAU und SCHWARZ mit gerichtsanhängigen Skandalen eingedeckt sind und die GRÜNKOMMUNISTEN keinesfalls eine Alternative sind, sehnen viele eine neue Interessensgemeinschaft herbei. Und aus Angst vor einer neuen Partei haben alle im Parlament vertretenen Parteien in "weiser Voraussicht" beschlossen, die Wahlkampfkostenrückerstattung nicht mehr auszubezahlen. Im Gegenzug haben sie die Parteienförderung gleich um 60 (in Worten: sechzig) Prozent erhöht. Also die Angst geht um und die Angst muß etwas Fürchterliches sein.
Was kümmert es Frank Stronach, der braucht für einen Start ins Parlament kein sauer verdientes Geld vom Steuerzahler.
Wie gut, daß Herr Stronach seine Wurzeln nicht vergessen hat und diesem politisch verkommenen Land etwas zurück geben will.
Frank, meine Stimme ist garantiert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
Wahlösi (GAST) meint am 04.08.2012 22:23:29 ANTWORTEN >
gerechtfertig in Pension sind etc. unter dieser Regierung. Der brav Arbeitet wird am meisten geschröpft. Nur die Reichen bleiben verschont. Von der ÖVP und der FPÖ bin ich schwer enttäuscht. Den Steurzahler so schädigen. Niemand wills gewesen sein. Wer bleibt da noch übrig zu Wählen? Die "KPÖ" schlimmer kanns ja ned werden.
megainter meint am 04.08.2012 21:47:31 ANTWORTEN >
Also meine ungefragte Meinung ist die: Man sollte solche momentanen Meinungsumfragen nicht zu ernst nehmen. Zum Einen steigert sich die Korruptionsbereitsschaft jeder Partei, je größer und je wichtiger sie in Entscheidungsorganen vertreten ist. Eine Oppositionspartei ist naturgemäß viel weniger in Korruptionsgefahr - zB die Grünen. Wenn sie könnten, wie sie wollten . . . . . . Eine Mittelrolle nimmt da die SPÖ ein - historisch. Relativ wenig Korruption, obwohl wesentlich mehr Möglichkeiten. Arg wirds bei der christlichen ÖVP, die bei Korruption ihre christlichen Wurzeln total vergißt - und auf Teufel komm raus - und auch mit ihm (FPÖ) zusammen, die unteren Schichten abzocken hilft, betrügen hilft, bei verbrecherischen Managemententscheidungen hilft. . . . . .. Und ganz arg, das Nonplusultra hat ja die FPÖ vorgemacht. Ich halte mich jetzt nicht mit den ständigen Namenswechsel auf. Im Grunde sind sie ja alle dieselben. Das ist eine Partei, die überhaupt keine Scheu und charakterliche Grenzen kennt, das Volk unter ihrer Führung - der Anständigen und Fleißigen- in tiefster Weise zu betrügen, zu belügen, zu verhöhnen, ihnen jährlich einige Hundert Euro in bar auszubezahlen, den Führerschein zu bezahlen . . . und zugleich Millionen und mehr Millionen aus der Steuerkasse abzuzweigen. Man muß ihnen zugestehen, sie haben die Intelligenz ihres eigen Volkes richtig eingeschätzt: Die Kärntner --- und jetzt wissen wirs endgültig ---- sind ein sehr dummes Volk. Diese blau-orange-schwarze Landesführung - frei gewählt ist eigentlich zum Lachen ------- hinterläßt den Kärntnern einen Schuldenstand von ca 25 Milliarden Euro inkl der Staatshaftung, für die wir alle andern acht Bundesländer haften müssen. Also kurz und gut --- eher nicht gut - -- -- werden die Kärntner auch bei den nächsten Wahlen blau-orange- schwarz wählen. Denn ein Volk kann nicht innerhalb von Wochen, Monaten seine Meinung total ändern. Was ist dann mit den Gratisführerscheinen? ...... :))) Ein Zitat noch, warum die FPÖ-FPK-BZÖ ( oder heißen sie nächste Woche anders) so erfolgreich in der Wählerbetreuung war. Es ist ein Zitat ihres geistigen Führers: "Was für ein Glück, dass die Menschen nicht denken. Denken gibt es nur in der Erteilung oder Vollzug eines Befehls. Wäre es anders, so könnte die menschlich Gesellschaft nicht bestehen. Der Mensch ist von Geburt aus schlecht. Man bändigt ihn nur mit Gewalt. Um ihn zu leiten, sind alle Mittel zulässig. Man muß auch lügen, verraten und auch morden können, wenn es die Politik erfordert."
Soweit das Zitat, von dessen Inhalt ich mich ausdrücklich distanziere, aber zum besseren Verständnis der Erfolge der FPÖ, BZÖ und ÖVP in Kärnten sehr hilfreich ist.
wunderlicherweise (GAST) meint am 04.08.2012 21:40:32 ANTWORTEN >
was mich an dieser Umfrage stört ist, dass es in Österreich 12% an geistig Minderbemittelten gibt!
Frosch meint am 04.08.2012 21:35:22 ANTWORTEN >
Jeder Auszug der FPK aus dem kärntner Landtag um einen Mehrheitsentscheid zu verhindern, wird einen Verlust von ca. 0,25 bis 0,5 Prozentpunkte in der Wählergunst nach sich ziehen - schwach geschätzt.
Mit Fortdauer dieser Farce ist natürlich eine exponentielle Steigerung des Verlustes zu erwarten und die FPK wird auf ihre Kernwählerschichten reduziert werden.
Die Basis der FPK möge sich gut überlegen, ob sie sich in Geißelhaft ihrer mutmaßlich korrupten Führung begeben will - die mögen das gut überlegen.

Viel interessanter ist die Frage (da bin ich neugierig), wie lange die FPÖ/Kickl noch diesem Treiben der kärntner Kameraden zusehen wird - vielleicht gibt`s wieder eine Trennung und uns wird dann wortreich erklärt, dass man sich von den korrupten Elementen getrennt hat und jetzt eine FPÖ-NEU am Start ist.

Der politische Gegenspieler kann sich genüsslich zurücklehnen, eine Tüte Knabbergebäck organisieren und dem Treiben zuschauen. :-)
rubikon meint am 04.08.2012 20:22:16 ANTWORTEN >
Umfragen sind Momentaufnahmen.
Es wiegt hingegen viel schwerer, wie die FPK die Kärntnerinnen und Kärntner verhöhnt. Und das wird tödlich sein.
Je mehr Kärtner nun das wahre Gesicht der FPK erkennen, umso besser für Kärnten.
Kärnten ist das am größten verschuldete Bundesland Österreichs.
wunschergebnis (GAST) meint am 04.08.2012 20:13:59 ANTWORTEN >
also das wäre mein wunschergebnis (ist auch halbwegs realistisch): SPÖ: 32,7% (+3,4), FPÖ 21,2% (+3,7), ÖVP 20,4% (-5,6), GRÜNE 13,5% (+3,1), PIRATEN 5,4% (n.k.), STRONACH 3,1% (n.k.), BZÖ 1,6 (-9,1), Sonstige 2,1
SOS_Wien meint am 04.08.2012 20:10:29 ANTWORTEN >
Unsere tägliche Umfrage gib uns heute. Menschen, die nicht nur immer raunzen werden in Wien weder Rot oder und schon gar nicht Grün wählen. Diese Stimmungsabhängiggen 300 Leute Schnellschuß-Umfragen sagen genau nichts aus.
Calypso (GAST) meint am 04.08.2012 19:23:13 ANTWORTEN >
yeah,yeah,yeah.
kpö noch dazu,dann passts.
fpö anhänger in den tschumbus-.!.
einfach köstlich!! (GAST) meint am 06.08.2012 07:19:48
diese passende feststellung muss ich mir merken! loooool
so sehen sie aus.... (GAST) meint am 04.08.2012 20:08:32
die feuchten selbstbefriedigungsträume aus dem kommunistischen zentralkomitee
maximus-lalalala (GAST) meint am 04.08.2012 19:22:55 ANTWORTEN >
selten so gelacht^^
wenn ich an die roten Skandale denke wird mir richtig schlecht
56% (GAST) meint am 04.08.2012 19:16:15 ANTWORTEN >
der befragten glauben, die rote brut neigt nicht zur korruption? wo habens da gfragt, im saufstüberl vom häupl?
SOS_Wien meint am 04.08.2012 20:19:00
Das ist ein "Erfolg" der meinungsmachenden Presse in Österreich, über jeden "Kröten-Sager" und jeden Euro bei der FPÖ oder auch ÖVP wird tagelang berichtet, die Skandale der roten Schuldenmacher werden einfach totgeschwiegen. Siehe Wien, was Rot/grün hier macht, ist ein Skadal, Milliarden wurden verspekuliert, mit Frankenkreditgeschäften, in Linz wurden Milliardenschulden gemacht, die gar nicht notwendig waren, die sozialisten Gier hat dort zugeschlagen, 600 Millionen Euro allein an Zinszahlungen, 1.2 Milliarden an Haftungen, die schlagend werden könnten, usw. - aber darüber wird von der linken Presse, wenn, nur ganz kurz berichtet, hingegen wenn HC Strache auf Ibiza in seinem Urlaub ist, darüber schreibt sogar schon ein Standard...
roter Hausfreund (GAST) meint am 04.08.2012 18:49:44 ANTWORTEN >
Bei der Wahl hat die SPÖ sicher ihre 35 Prozent.
(X) SPÖ
Patria meint am 04.08.2012 18:44:48 ANTWORTEN >
Abwarten, wer zuletzt lacht, lacht am besten!!!!
URSCHO400 (GAST) meint am 04.08.2012 18:31:20 ANTWORTEN >
mua mua hahah
zerwuzzel mich
wie es gsagt habe: absturz für die braune korrupte FPÖ
mua ha ha ha
Prost!
gretchen meint am 04.08.2012 18:27:38 ANTWORTEN >
warum können die roten keinen profit aus den vielen blauschwarzorangen skandalen schlagen ? die hatten doch bereits bei der letzten nr-wahl über 29 %. da waren sie 12 prozentpunkte vor den blauen.
@gretchen (GAST) meint am 04.08.2012 19:41:20
Liegt vielleicht auch an Rot-Symphatisanten ala URSCHO?
Man bekommt ein bisserl Angst zu wissen das solche Hirnis in dieser Partei vertreten sind. Man könnte meinen sie wären alle so?
Ist aber nur eines von vielen warum Rot nicht mehr profitiert, denn nur 8% trotz aller Skandale ist wirklich bedenklich.
URSCHO400 (GAST) meint am 04.08.2012 18:25:54 ANTWORTEN >
muahahaha abwärts geht´s mit dem braunen Buberln muahaha
ich lass den Korken knallen
die branwhen und der Mazda Andy schauen sicher schon ganz deppert muahahahaha
@URSCHO400 (GAST) (GAST) meint am 04.08.2012 19:01:15
Bürscherl wart die Wahlen ab, dann vergeht Dir das Lachen! Ich will nämlich nicht glauben, dass es so viele Trotteln in Ö gibt....
bran/branwhen meint am 04.08.2012 18:13:18 ANTWORTEN >
Und wenn das den ROTEN nahestehende Institut noch 100 weitere Umfragen macht.....
wer soll den Blödsnn eigentlich glauben?
Wahlen abwarten..... und dann wird man sehen.
Ist doch absurd (GAST) meint am 04.08.2012 22:48:00
Nur 6% für Stronach, da lachen doch die Hühner!
Stronach schafft aus derzeitiger Sicht mindestens 15, wenn nicht gar 20 % !
Daß ein Frank Stronach für einen Parade-ROTEN ein rotes Tuch ist, wird jedem vernünftigen Menschen einleuchten, weil ROT bis in den TOD.
@bran/branwhen (GAST) meint am 04.08.2012 19:42:39
Da hast du völlig recht. Abwarten und man wird sehen wie Österreich denkt und was es will.
Seiten: 1 2
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
1. Rust 16.7°
2. Gänserndorf 16.3°
3. Langenlois 16.1°
4. Loipersdorf bei Fürstenfeld 16.1°
5. Sankt Martin an der Raab 16°
6. Jois 15.9°
7. Stegersbach 15.9°
8. Bad Tatzmannsdorf 15.8°
9. Malta 15.7°
10. Bad Schönau 15.7°
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V