Endgültiges Aus für Manfred Tisal im ORF

Nach Facebook-Posting

Endgültiges Aus für Manfred Tisal im ORF

Am Dienstag hat der ORF scheinbar endgültig die Zusammen­arbeit mit EU-Bauer Manfred Tisal eingestellt, das teilte dieser via Facebook mit: „Heute Vormittag hat mir der ORF, aufgrund meiner in Facebook geäußerten persönlichen Meinung, für weitere Radio- Kärnten-Frühschoppen und meine Kuhmentar-Beiträge offiziell eine Absage erteilt. Ich habe diese Entscheidung des ORF zur Kenntnis genommen.“

Flüchtlinge. Grund für das Aus war, wie mehrfach berichtet, ein Posting des Villacher Faschings­stars auf Facebook, in dem Tisal Flüchtlinge als ­„Sozialschmarotzer, die über uns herfallen“ bezeichnete. Daraufhin wurden seine „Kuhmentare“ vorläufig abgesetzt. Am Dienstag hat ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard ­einen Schlussstrich gezogen. Laut Bernhard könne man als Mitarbeiter ­eines ­öffentlichen Unternehmens seine Privatmeinung nicht so öffentlich kundtun. Tisal wird bis zur Nationalratswahl am 15. Oktober keine ORF-Sendungen mehr moderieren. Nach der Wahl, so Bernhard, werde man sich die Sache noch einmal ansehen.     

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten