FP voran, Faymann 
legt zu

Politbarometer

FP voran, Faymann 
legt zu

Die neue Gallup-Umfrage für diesen Sonntag zeigt: Die nächste Wahl 2013 wird dramatisch: Es kommt zum großen Duell Faymann gegen Strache – beide liegen Kopf an Kopf.

FP liegt wieder 1 % vor SP, Piraten schon bei 7 %
An diesem Sonntag erobert die FPÖ mit 27 % neuerlich Platz 1. Die regierende SPÖ liegt mit 26 % freilich nur knapp zurück.
Für die ÖVP wird es langsam dramatisch: Die Spindelegger-Partei verliert neuerlich einen Prozentpunkt und liegt mit 21 % nur noch knapp über der 20%-Marke.
Noch dramatischer: SPÖ und ÖVP haben gemeinsam mit 47 % keine Mehrheit – die Große Koalition wäre Geschichte.

Aber auch Rot-Grün wäre mit nur 39 % meilenweit von einer Mehrheit entfernt, weil die Grünen trotz (oder wegen) des U-Ausschusses bei 13 % stagnieren.
Sensationell die von Gallup neu abgefragte „Piraten-Partei“. Sie legt weiter zu und würde bundesweit auf Anhieb 7 % schaffen. Das BZÖ liegt mit 3 % unter der 5%-Marke, hofft aber auf einen Stronach-Schub.

Grafik_Sonntagsfrage.jpg

©Grafik TZ ÖSTERREICH

Faymann verbessert sich im Barometer um 2 %
Ganz anders das Polit-Barometer der Parteichefs: Hier hat Kanzler Faymann den Negativtrend der letzten Monate gestoppt – legt nach Sparpaket, Lehrer-Dienstrecht und Transparenzgesetz 2 % zu. In der Positivbewertung liegt Faymann jetzt mit 28 % voran, aber 41 % bewerten den Kanzler noch negativ.

Vizekanzler Spindelegger verliert 2 % Zustimmung, Strache gewinnt 2 %, ist mit 54 % negativer Bewertung aber weiter Buhmann.

Grafik_Politbarometer.jpg

©Grafik TZ ÖSTERREICH

Übrigens 92 % der Österreicher begrüßen das neue Transparenzgesetz für Parteispenden und 91 % sind für den Faymann-Vorschlag, es unbedingt bundesweit gelten zu lassen.
Freilich glauben nur 43 %, dass die politische Korruption in Österreich durch das neue Gesetz reduziert wird. 49 % sagen: Korruption bleibt, wie sie war.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden