Video zum Thema Strache: FPÖ will Rauchverbot kippen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Katastrophaler Fehler"

FPÖ will das Rauchverbot abschaffen

Die FPÖ zieht mit einer klaren Ansage in den Wahlkampf: Die Blauen wollen das Rauchverbot in 
letzter Minute verhindern – sollten sie es in die Regierung schaffen. Vorgesehen ist eigentlich, dass das Qualmen in Lokalen ab Mai 2018 untersagt wird. Für Strache ein „katastrophaler Fehler“ von SPÖ und ÖVP, wie er in einem APA-Interview im Juni sagte.

Nun legt der FPÖ-Chef auf Facebook nach. Das allgemeine Rauchverbot sei eine „wirtschafts-, gastronomie- und bürgerfeindliche Zwangsverordnung“ und wurde ohne die Stimmen der FPÖ beschlossen. Die Freiheitlichen würden grundsätzlich „ staatlichen Zwangsverordnungen“ ablehnen und fordern eine Wahlfreiheit. „Jeder Gastronom, soll neben dem Nichtraucherbereich (im Speisebereich) auch einen Raucherbereich (Bar) möglich machen können. Freie Wahl für freie Bürger.“

Das bereits beschlossene Gesetz will die FPÖ wieder  abschaffen. „Wir werden dieses allgemeine Rauchverbot in einer zukünftigen Regierungsverantwortung kippen“, so Strache weiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen