Hundstorfer greift Hofer an:

FP-Hofburg-Kandidat will Kanzler kippen

Hundstorfer greift Hofer an: "Reiner Populismus"

Jetzt wird der Hofburg-Wahlkampf brutal: SPÖ-Kandidat Rudolf Hundstorfer wirft seinem FPÖ-Konkurrenten Norbert Hofer „reinen Populismus“ und „Missachtung des Wählerwillens“ vor. Grund: Hofer hatte im ÖSTERREICH-Streitgespräch angekündigt, er könne die Regierung ­entlassen, wenn sie in der Flüchtlingsfrage versage, und das via VN bekräftigt.

Hundstorfer in ÖSTERREICH: „Das wäre eine Missachtung des Wählerwillens.“ Natürlich könne Hofer als Präsident eine neue Regierung einsetzen, doch diese hätte wohl keine Mehrheit: Das würde zu einer Destabilisierung und schnurstracks in Neuwahlen führen. In jetzigen angespannten Situation wäre das eine „Staatskrise“. Hundstorfer versichert: „Ich würde auf Gespräche setzen und viel besonnener vorgehen.“

(gü)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten