Hypo: Grasser als Zeuge vor U-Ausschuss

Kärntner Landtag

© fuhrich

Hypo: Grasser als Zeuge vor U-Ausschuss

Der ehemalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat kommende Woche zwei Termine in Klagenfurt. Am Mittwoch soll er vor dem Hypo-Untersuchungsausschuss des Kärntner Landtages aussagen, für Dienstagnachmittag ist er beim Landesgericht vorgeladen, da geht es um die AvW-Pleite. Ob Grasser zur Hypo-Affäre überhaupt aussagen wird, ist derzeit noch offen. Ebenfalls geladen ist Investor und Ex-Hypo-Vorstandschef Tilo Berlin.

Verantwortung des Ex-Ministers Thema
Grasser war bis Jänner 2007 für die ÖVP als Finanzminister in der Regierung, in seine Amtszeit fallen die Swap-Verluste der Bank (Herbst 2004) und die Ermittlungen gegen den damaligen Hypo-Vorstandschef Wolfgang Kulterer. Dieser ist Ende August 2006 von seinem Posten zurückgetreten und Aufsichtsratsvorsitzender geworden. Der U-Ausschuss will sich mit der Bankenaufsicht, ihrer Vorgangsweise gegenüber der Hypo und eventuellen Verantwortlichkeiten des zuständigen Ministers auseinandersetzen.

Auch Sabine Kanduth-Christen ist als Zeugin geladen, sie war damals als Staatskommissärin in der Hypo Alpe Adria Bank tätig. Kanduth-Kristen hat von den Swap-Verlusten erst erfahren, als Ende März 2006 der Wirtschaftsprüfer sein Testat für die Bankbilanz 2004 zurückgezogen hatte.

Berlin: Verweigerung der Aussage erwartet
Aller Voraussicht nach wenig erhellend wird die Einvernahme von Tilo Berlin sein. Er ist bereits im Herbst 2010 vom U-Ausschuss des bayerischen Landtags vorgeladen worden. Er hat dort unter Hinweis auf gegen ihn laufende Verfahren die Aussage verweigert. Allgemein wird erwartet, dass er das auch diesmal tun wird. Die Sitzung des U-Ausschusses beginnt um 09.00 Uhr, als erste Zeugin soll Kanduth-Kristen einvernommen werden. Grasser ist für 11.00 Uhr geladen, Berlin für 13.30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen