Molterer und Dorner treffen einander nächste Woche

Gesundheitsreform

Molterer und Dorner treffen einander nächste Woche

Ein Treffen zwischen Ärztekammer-Präsident Walter Dorner und Finanzminister Wilhelm Molterer könnte die verhärteten Fronten im Konflikt um die Gesundheitsreform aufweichen. Das Gespräch soll aller Voraussicht nach Anfang nächster Woche stattfinden. Dorner zufolge ist Molterer an die Ärzte herangetreten.

Gusenbauer schweigt
Einen Anruf aus dem Bundeskanzleramt hat die Ärztekammer noch nicht bekommen. Dorner ist aber natürlich auch zu Verhandlungen mit Alfred Gusenbauer oder ÖVP-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky bereit.

Patienten trotz Streiks behandeln
Befürchtungen, kranke Menschen könnten durch einen Streik allzu arg in Mitleidenschaft gezogen werden, teilt Dorner nicht. "Wir haben noch nie auf unsere Patienten vergessen." Außerdem: "Wir fahren sowieso jede Nacht einen ärztlichen Notdienst." Dieser würde - sollte es tatsächlich zu Maßnahmen kommen - sogar aufgestockt.

Laut WGKK ist Streik Vertragsbruch
Dorner wehrt sich auch gegen Aussagen des Chefs der Wiener Gebietskrankenkasse, Franz Bittner, ein Streik wäre ein "klassischer Vertragsbruch". "Er muss mir erst einmal beweisen, wo der Vertragsbruch liegt", so der Kammer-Präsident. Man würde sich jedenfalls im Rahmen des demokratischen Geschehens bewegen. Dorner: "Wenn die Postbusse nicht mehr fahren, ist es auch kein Skandal."

Allerdings sieht auch Hauptverbands-Vorstand Erich Laminger einen Vertragsbruch, sollten die Praxen zu sein: "Die Ärzte begeben sich da auf dünnes Eis." Die niedergelassenen, selbstständigen Ärzte haben sich laut Laminger in ihren Einzelverträgen mit den Krankenkassen verpflichtet, während der Ordinationszeiten ihren Patienten zur Verfügung zu stehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen