Freihandelsabkommen

Österreicher gegen TTIP und CETA

Kaum ein Thema spaltet Europa derzeit so sehr wie TTIP und CETA! Nachdem die Regierung bereits ­einen Stopp des US-Handelsabkommens TTIP forderte, sorgt jetzt Kanzler Christian Kern für neuen Zündstoff: Seine SPÖ stellt ab sofort allen Mitgliedern fünf Fragen zu den Freihandelsabkommen CETA (EU-Kanada) und TTIP. Im Internet unter www.mitreden.spoe.at können die Fragen beantwortet werden.

Unterzeichnung wegen Protesten »nicht möglich«

"Angesichts des Widerstands ist eine Unterzeichnung Österreichs, ohne dass wir uns vorher damit genau auseinandersetzen und es Punkt für Punkt abklopfen, aus meiner Sicht gar nicht möglich“, sagt der Kanzler.

„Wir werden uns natürlich an die Ergebnisse dieser Befragung gebunden fühlen“, sagt Kern. Nur: Wegen des EU-Rechts gibt es aber möglicherweise gar keine Option mehr, die Verträge zu stoppen, „wenn wir nicht mehr Partner finden“. Es könne auch sein, dass „wir ein klares Nein formulieren, und dort mit fliegenden Fahnen untergehen“, so Kern.

Auch Nicht-SPÖ-Mitglieder können bis 18. September an der Umfrage teilnehmen.

Kritik aus der ÖVP und der Wirtschaft

Kerns Ansagen sorgen für Kritik von Wirtschaft und Industrie. ÖVP-EU-Politiker Othmar Karas wirft Kern „Flucht aus staatspolitischer Verantwortung “ vor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten