Politikergehälter steigen ab Juli um 1,7 Prozent

Anpassung

© sxc

Politikergehälter steigen ab Juli um 1,7 Prozent

Die Politikerbezüge steigen Mitte des Jahres um 1,7 Prozent. Den genauen Prozentsatz gab der Rechnungshof am Dienstag bekannt. Der Bundespräsident erhält damit ab Juli einen Bruttobetrag von 22.848 Euro pro Monat, der Bundeskanzler bezieht 20.400 Euro, der Vizekanzler 17.952 Euro. Den niedrigsten Bezug haben wie immer die Bundesräte. Sie kommen aber auch auf immerhin 4.080 Euro.

Wie Pensionserhöhung
Laut Bezügebegrenzungsgesetz hat sich die Anpassung der Politikergehälter an der Inflationsrate des Vorjahres oder der Erhöhung der ASVG-Pensionen für das laufende Jahr zu orientieren und jeweils mit Juli zu erfolgen. Herangezogen wird der niedrigere Betrag, heuer sind das die 1,7 Prozent Pensionserhöhung.

Das Maß aller Dinge ist der Mandatar
Ausgangspunkt der 1997 fixierten Bezügepyramide ist das Gehalt der Nationalratsabgeordneten, die nach der Erhöhung monatlich 8.160 Euro verdienen werden. Der Bundespräsident verdient beispielsweise das 2,8-Fache davon, der Bundeskanzler das Zweieinhalbfache.

Bei den Ländern steht der Landeshauptmann mit einem Einkommen von maximal 16.320 Euro an der Spitze der Pyramide. Allerdings kann der Rechnungshof bei den Ländern nur eine Höchstgrenze festlegen. Die tatsächlichen Bezüge bestimmt der jeweilige Landtag.

Funktion

Gehalt ab 1. Juli

Gehalt bisher

Bundespräsident

22.848

22.466,00

Bundeskanzler

20.400

20.059,00

Vizekanzler (mit Ressort)

17.952

17.651,90

Nationalratspräsident

17.136

16.849,60

Minister

16.320

16.047,20

Landeshauptmann

16.320

16.047,20

Präsident des Landtags (ohne Nebenberuf)

12.240

12.035,40

Nationalratsabgeordneter

8.160

8.023,60

EU-Abgeordneter

8.160

8.023,60

Bundesratspräsident

8.160

8.023,60

Bundesratsabgeordneter

4.080

4.011,80

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen