Justiz braucht immer länger

Rechnungshof:

Justiz braucht immer länger

Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) bekommt es momentan heiß-kalt. Vor wenigen Tagen wurde er in einem EU-Vergleich für die viertschnellsten Justizverfahren gelobt, nun kritisiert ein Rechnungshofbericht aber eben diese. Die Prüfer sehen vor allem Probleme bei Prozessen, die sich schon länger ziehen:

  • Anstieg
    Laut RH-Bericht von Mittwoch ist die Zahl der Verfahren, die schon mindestens drei Jahre dauern, von 159 auf 257 Fälle gestiegen – ein Plus von 61,6 Prozent in fünf Jahren.
  • Weniger Prozesse
    Dagegen ist die Anzahl der laufenden Verfahren zwischen 2008 und 2012 sogar um drei Prozent gesunken.
  • Personal
    Die Zahl der Staatsanwälte wurde in derselben Zeit allerdings um 15,5 Prozent erhöht.
  • Durchschnitt
    Grundsätzlich sind die meisten Prozesse binnen einem Jahr abgewickelt.

RH kritisiert zu wenige Sachverständige
Ein weiterer Kritikpunkt des Rechnungshofes betrifft die Sachverständigen für die Staatsanwälte – da man sich nur auf einige wenige konzentriert, leiden die unter Arbeitsüberlastung und brauchen länger für Aufträge.

140320_Staatsanwaltschaft.jpg © APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten