Salzburg: Franz Lackner zum Erzbischof ernannt

Amtsantritt Anfang Jänner

Salzburg: Franz Lackner zum Erzbischof ernannt

Jetzt ist es offiziell: Der Grazer Weihbischof Franz Lackner wird laut Kathpress neuer Erzbischof von Salzburg. Der Vatikan hat am Montag zu Mittag im Amtsblatt "Bollettino" die Ernennung des 57-Jährigen bestätigt. Das Salzburger Domkapitel, das aus einem Dreier-Vorschlag aus Rom wählen darf, hatte sich am Sonntag vor einer Woche für den Steirer entschieden. Dieser nahm die Wahl nach zwei Tagen Bedenkzeit an.

Formal erfolgt Lackners Amtsantritt mit der Übergabe des päpstlichen Ernennungsdekretes an die zwölf Domkapitulare. Bei diesem Akt fungiert Ordinariatskanzlerin Elisabeth Kandler-Mayr als Notarin. Ein genauer Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest, laut Wolfgang Kumpfmüller, Sprecher der Erzdiözese, dürfte dies kurz nach dem Dreikönigstag 2014 erfolgen. Nach außen sichtbar wird die Amtsübergabe mit einem großen Festgottesdienst im Salzburger Dom vollzogen, laut Kumpfmüller kommen dafür der 11. oder 12. Jänner infrage. Bis Lackner Amtsantritt wird die Erzdiözese vom ehemaligen Erzbischof Alois Kothgasser als Apostolischer Administrator geleitet.

Abschied von Steiermark fällt Lackner nicht schwer
Lackners Wahl durch das Domkapitel war bereits am vorigen Montag bekannt worden. In der Folge wurde täglich auf die offizielle Bekanntgabe gewartet. Weshalb es letztlich bis heute gedauert hat, konnte der Sprecher der Erzdiözese, Wolfgang Kumpfmüller, nicht sagen. Dem Vernehmen nach soll es in Wien - die Bundesregierung muss die Wahl bestätigen - und auch in Rom zu Verzögerungen gekommen sein.

"Auch wenn ich respektvoll vor diesem Ruf innehalte, überwiegt in mir Dankbarkeit und Freude", sagte Lackner in einer ersten, schriftlichen Stellungnahme. Dankbar für das "zugemutete Vertrauen" wolle er mit Freude und zuversichtlich glaubend "dieses Hirtenamt gewissenhaft nach Kräften annehmen", so Lackner. Gleichzeitig räumte er ein, dass ihm der Abschied von der Steiermark nicht leicht falle, wo er seit 11 Jahren an der Seite von Diözesanbischof Egon Kapellari als Weihbischof wirkt. "Die Steiermark ist meine Heimat; Herkunft die mich geprägt hat, aber auch befähigt, aufzubrechen und den Pilgerweg des Lebens glaubensvoll weiterzugehen."

Lackner wird sich morgen, Dienstag, bei einem Pressegespräch in Salzburg erstmals als ernannter Erzbischof der Öffentlichkeit präsentieren. Daran wird auch sein Vorgänger und Apostolischer Administrator, Alois Kothgasser, teilnehmen, von dem heute noch keine Stellungnahme zu erhalten war.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen