Van der Bellen: 1.

Hofburg

Van der Bellen: 1. "echter" Arbeitstag

Die Gulasch-Kanonen sind weggeräumt, – am Freitag startete für den neuen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen der erste „echte“ Arbeitstag: Wie alle seine Vorgänger legte VdB bei der Präsidentengruft am Zentralfriedhof einen Kranz nieder. Dann ging es zur einer Diskussion mit Schülern des Gymnasiums Stubenbastei in die City. VdB traf danach auch Lehrlinge – und zwar beim Chemie-Riesen Boehringer Ingelheim in Wien-Meidling.

Reise: Fix ist auch: Seine erste Reise wird VdB zur EU nach Brüssel und Straßburg führen. Mitte Februar trifft er EU-Chef Jean-Claude Juncker. Tags darauf hält VdB eine Rede im EU-Parlament.

Krise

Über allem schwebte aber die Regierungskrise. VdB hatte den Koalitionschefs Kern und Mitterlehner am Vortag eine halbe Stunde lang zugeredet, doch weiterzumachen – die Koalitionsgespräche bezeichnete der Präsident als „wichtig“. Insidern zufolge ließ sich VdB genau über die Koalitionsverhandlungen informieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen