Van der Bellen startet Aufholjagd

Hofburgwahl

Van der Bellen startet Aufholjagd

Alexander Van der Bellen holt auf. Die zweite Woche in Folge legt der Ex-Grünen-Chef gegenüber Norbert Hofer zu. Der FPÖ-Mann war im Sommer mit 53 % zu 47 % vorne. Jetzt führt Hofer in der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (800 Befragte, Online und Telefon, 13. bis 15. September, Schwankungsbreite maximal 4 Prozent) nur noch knapp mit 51 % zu 49 % – und das wenige Tage, nachdem Innenminister Sobotka die Wahl wegen des „Kleber-Gates“ auf den 4. Dezember verschieben musste.

Umfrage.jpg

Spannend. Die Gallup-Umfrage weist auch die Bandbreiten aus: Hofer kommt auf 47 bis 55 %, VdB auf 45 bis 53 %. Das Rennen um die Hofburg wird damit wieder ex­trem spannend.

Wem schadet die Verschiebung der Wahl auf Dezember mehr?

Schaden.jpg © TZOe

Kompetenz-Check. Doch ÖSTERREICH wollte es ganz genau wissen und bat das Gallup-Institut, die Kandidaten einem Kompetenz-Check zu unterziehen: Hofer gewinnt gegen Van der Ballen klar die Kategorien „kritisch gegenüber den Mächtigen“ (50 % zu 24 %) und „offener für Anliegen der Bürger“ (43 % zu 34 %). Den Ex-Grünen-Chef halten die Menschen für deutlich „politisch erfahrener“ (58 % zu 20 %) und für einen „besseren Vertreter im Ausland“ (hier steht es 54 % zu 25 %).

Eigenschaften

Eigenschaften.jpg © TZOe

Kompetenz

Kompetenzen.jpg © TZOe

Sicherheitsthema nützt FPÖ-Kandidaten Hofer

Sicherheit und Asyl. In der Kompetenz hinsichtlich der Sicherheit und Kriminalitätsbekämpfung ist Hofer klar vorne (51 % zu 24 %). Auch in der Flüchtlingspolitik (47 % zu 30 %) wird er für kompetenter gehalten. VdB trauen die Menschen eine Bildungsreform (45 % zu 28 %) sowie Kompetenz in der Außen- und Weltpolitik (51 % zu 27 %) zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen