Brisante Schwänzer-Liste sorgt für Querschüsse gegen Kurz

Politik-Insider

Brisante Schwänzer-Liste sorgt für Querschüsse gegen Kurz

Eine brisante Liste sorgt für Ungemach zwischen SPÖ und ÖVP. Das Papier listet die Protokolle aller Minister­räte unter Kanzler Christian Kern auf – 28 sind es. Brisant: Sebastian Kurz führt das „Schwänzer-Protokoll“ klar an: Der vermutlich künftige ÖVP-Kanzlerkandidat war zwölfmal abwesend. Er ist ja Außenminister und deshalb auch oft auf Reisen. In den letzten elf Ministerräten war Kurz allerdings nur dreimal da.

Geldstrafe? Da lästert die Polit-Konkurrenz natürlich gern: „Kurz will Strafen für Schulschwänzer und fehlt selbst dauernd.“ Etwas ernster ein Spitzen-SPÖler: Kurz stelle viele Forderungen wie Kopftuchverbot etc. Im Ministerrat sei er dann kaum da.

Das Außenamt kontert: Kurz sei fleißig und viel unterwegs, „um den OSZE- Vorsitz vorzubereiten. Allein diese Woche: Paris, Brüssel, Kiew und Moskau.“ Ein VP­ler ärgert sich: „Unter Kern dauern Minister­räte nur 15 Minuten – das sind ja keine Arbeitssitzungen.“ Lakonischer Nachsatz: „Den Opernball-Ehrenschutz kann man auch ohne Kurz beschließen.“

(Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Politik-Journalist Günther Schröder)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen