Häupl will Bundes-SPÖ

Politik-Insider

Häupl will Bundes-SPÖ "noch ein Mal Nationalratswahl retten"

In der SPÖ gehen alle davon aus, dass Michael Häupl als einziger Kandidat beim SPÖ-Landesparteitag im April bestätigt wird. Intern hat der langjährige Bürgermeister von Wien mehreren SPÖ-Politikern gesagt, dass er der „Bundes-SPÖ noch ein Mal die Nationalratswahl retten“ wolle. Und Häupl scheint von einem Termin im Herbst 2017 auszugehen.

SP-Vorschlag. Vertraute des Wiener Bürgermeisters sollen ihm nun einen Vorschlag unterbreitet haben, um die rivalisierenden Lager in der Wiener SPÖ zu befrieden: Häupl bleibe Bürgermeister und gibt dafür den geschäftsführenden SPÖ-Parteiobmann an Wiens Wohnbaustadtrat Michael Ludwig ab. Ob Häupl diesen Vorschlag goutiert, bleibt abzuwarten.

„Rot-Blau verhindern“. Häupl hat jedenfalls jenes SPÖ-Lager hinter sich, das „Rot-Blau im Bund verhindern“ wolle. Häupl sei „der letzte verbliebene Garant, der die Bundes-SPÖ von einer rot-blauen Koalition abbringen“ könne, sagen diese Roten. Wegbegleiter von Ludwig – er wird von den Wiener Flächenbezirken mit gewisser rot-blau Affinität unterstützt – berichten, er soll aber „in Wirklichkeit auch ein Gegner von einer Zusammenarbeit mit den Blauen sein“, behauptet ein SP-Mann. Ein rascher Nationalratswahlkampf würde freilich die Gräben in der Wiener SPÖ so oder so zuschütten, glauben die meisten SPÖ-Wien-Kenner.

Schwarz-Blau. Sollte Schwarz-Blau im Bund kommen, würde „der Michel (Häupl) noch länger bleiben“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen