Sonderthema:
Regierung: Druck auf ORF

Politik-Insider

Regierung: Druck auf ORF

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz ist nicht zu beneiden: Die Regierung – konkret die Roten – erhöht den Druck auf ihn, sein Konzept für die Reform der ORF-Information umzusetzen. Wrabetz hatte im ORF-Wahlkampf neue Channelmanager für die Information auf ORF1 und ORF2 angekündigt. Zudem sollte er die Kompetenz für die Nachrichtensendungen – die der Politik am wichtigsten sind – zu sich holen. Die SPÖ scheint ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner nicht zu goutieren. Der Haken: Zechner dürfte einige prominente ORF-Journalisten hinter sich geschart haben. Das eigentliche Problem dürfte aber die neue Struktur (samt Sparmaßnahmen) sein. Der ORF-Redakteursrat will beides bekämpfen. Besonders umstritten unter einigen ORF-Journalisten: Laut profil möchte Wrabetz Fritz Dittelbacher als ORF-Chefredakteur ablösen. Mögliche Nachfolger: die langjährigen ORF-Journalisten Robert Stoppacher oder Hans Bürger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen