Spiegelminister: VP-Spitze will Doskozil bei Sicherheit entmachten

Politik-Insider

Spiegelminister: VP-Spitze will Doskozil bei Sicherheit entmachten

Ein Neuerung, auf die sich SP-Kanzler Christian Kern und VP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner geeinigt haben – und die durchaus Sinn macht.

Trick. Aber: VP-Strategen berichten ÖSTERREICH, dass sich dahinter vor ­allem ein Trick gegen SPÖ-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil verstecke. Dieser hatte bislang immer mit seinem bisherigen Spiegelminister, VP-Innenminister Wolfgang Sobotka, die Sicherheitsagenden verhandelt – so wie zuletzt auch beim neuen Arbeitsprogramm der Regierung. „Damit konnte er sich als Ersatz-Innenminister aufspielen“, ätzen Schwarze. Das wolle Mitterlehner nun angeblich abdrehen.

Schlüsselplayer. Immerhin soll Doskozil für Kern verstärkt den Schlüsselplayer im sensiblen Sicherheitsbereich geben. Hier möchte – wie in dieser Kolumne berichtet – Kern auf einer härteren Law-&-Order-Linie bleiben und er will Doskozil als Gesicht nach außen für diesen neuen Kurs.

Wird das Spiegelminister-System gekippt, könnte sich Doskozil „nur“ noch um Verteidigungspolitik kümmern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten