Grazer Professoren werden versteigert

Studentenproteste

Grazer Professoren werden versteigert

Die Besetzer der "Vorklinik"-Hörsäle an der Universität Graz wollen auch in der Woche vier seit Beginn der Besetzung mit Aktionen auf Ihre Anliegen aufmerksam machen: Für morgen, Dienstag, werden "spontane Aktionen" in der Innenstadt, u.a. die öffentliche Versteigerung von Professoren, angekündigt. Mittwochabend soll es eine öffentliche Diskussion mit Vertretern der steirischen Landtagsclubs geben.

Das große oe24-Special zu den Uni-Protesten

Der Platz am Eisernen Tor ist am Dienstag Ausgangspunkt der Aktionen der Besetzergruppe: "Um 15 Uhr werden wir mit einer Professorenversteigerung ironisch auf den Bildungsausverkauf aufmerksam machen", heißt es vonseiten der Besetzergruppe. Weiters werden "Halbpreisstudenten" als "Sonderangebot" in der Grazer Innenstadt unterwegs sein, um Verständnis für die prekäre Lage vieler Studierenden zu wecken.

Unter dem Titel "Was tun?" diskutiert Robert Menasse am Dienstagabend (ab 18.30 Uhr) im HS A der "Vorklinik" mit den Studierenden. Die vorerst für heute, Montag, angekündigte Podiumsdiskussion mit Vertretern der steirischen Landtagsparteien, des Rektorats und Studierenden wurde auf Mittwochabend (19.00 Uhr, HS A) verschoben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen