Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Seit Wochen zeigt das Gallup-Politbarometer für alle Parteien klare Trends:

Werner Faymann und die SPÖ liegen klar an der Spitze. Faymann ist als Kanzler derzeit ohne Alternative – weil er im Gegensatz zur Konkurrenz keine Fehler macht und auch weil unser Land in gefährlichen ­Euro-Krisenzeiten im EU-Vergleich exzellent dasteht.

ÖVP vor Sturz unter 20 Prozent – FPÖ bald bei 15 statt 33 Prozent?
Die ÖVP kann aus dieser wirklich guten Wirtschaftsbilanz der Regierung kein Kapital schlagen. Die Idee von VP-Chef Spindelegger, selbst den Finanzminister zu übernehmen und damit „Wirtschaftskapitän“ der Regierung zu werden, war deshalb absolut richtig. Die Durchführung war aber so dilettantisch, dass der Gallup-Trend für die ÖVP wohl Richtung Absturz unter 20 Prozent führen wird.

Immer mehr unter Druck gerät auch HC Strache. Der FPÖ-Chef bekommt im Gallup-Politbarometer kein Oberwasser mehr. Es ist wohl nur noch eine Frage weniger Wochen, bis die FPÖ unter die 20-Prozent-Marke fällt und ihr Wahlziel von 33 Prozent zur Lachnummer verkommt. Strache leidet unter den dauernden Korruptionsvorwürfen gegen seine Kärntner Spezis – noch mehr aber daran, dass ihm Frank Stronach komplett die Populismus-Show stiehlt.

Stronach schon bei 10 Prozent – Hälfte der FPÖ-Wähler will ihn
Der von Gallup seit Wochen richtig prognostizierte Erfolg des skurrilen Austro-Milliardärs verändert die Ausgangslage für die nächste Wahl komplett. Wie von uns vorausgesagt, erreicht die Stronach-Partei in dieser Woche die 10-Prozent-Marke – und das ohne Programm und ohne Namen. Wenn Stronach Ende September beginnt, seine 25 Millionen in eine Werbekampagne zu pumpen, wird er zuerst mühelos an den Grünen auf 15 % vorbeiziehen und dann Richtung 20, vielleicht sogar 25 % marschieren.

Alle Parteien sind hochgradig nervös – das sieht man am Chaos in der ÖVP. Die Polit-Karten werden völlig neu gemischt.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Bub vergewaltigt: Hofer will Iraker ausweisen
Forderung Bub vergewaltigt: Hofer will Iraker ausweisen
Flüchtling gab "sexuellen Notstand" als Motvi für seine brutale Tat an. 1
So heftig hetzt Gudenus gegen Weichselbraun
Nach Stenzel-Diss So heftig hetzt Gudenus gegen Weichselbraun
Auf Facebook holte der FPÖ-Politiker zu einem Rundumschlag aus. 2
Der blaue Rundumschlag gegen den ORF
Nach Weichselbraun-Sager Der blaue Rundumschlag gegen den ORF
Strache, Stenzel & Co ziehen Konsequenzen aus dem Opernball-Eklat. 3
Kurz: Keine Sozialleistung für Zuwanderer
Forderung Kurz: Keine Sozialleistung für Zuwanderer
VP-Außenminister will Briten-Deal nutzen, um Sozialleistungen für Zuwanderer zu kappen. 4
Khol: Mindestlohn von 2.400€ netto für alle
Aufregung Khol: Mindestlohn von 2.400€ netto für alle
Der ÖVP-Präsidentschaftskandidat überrascht mit einem ungewöhnlichen Wunsch. 5
Faymann: Migranten in die Türkei zurückschicken
Politik-Insider Faymann: Migranten in die Türkei zurückschicken
Kanzler: Flüchtlinge sollen von der EU-Außengrenze zurückgeschickt werden. 6
Van der Bellen top, Hofer holt auf
Präsidenten-Wahl Van der Bellen top, Hofer holt auf
Van der Bellen hat derzeit die besten Karten für die Hofburg, doch FP-Kandidat legt zu. 7
Flüchtlinge bestimmen Umfrage
Sonntagsfrage Flüchtlinge bestimmen Umfrage
FPÖ würde mit Abstand eine Nationalratswahl gewinnen – es geht nur um die Flüchtlinge. 8
Faymann will Sicherung der Grenzen ausweiten
ÖSTERREICH Faymann will Sicherung der Grenzen ausweiten
Kanzler kündigt mehr nationale Grenzkontrollen an. 9
Jetzt wird's ernst für Grasser: Bericht fertig
Justizpanne behoben Jetzt wird's ernst für Grasser: Bericht fertig
Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat vor wenigen Tagen Vorhabensbericht abgeschickt. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.