Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Gegen den Eurofighter-Skandal werden die zuletzt im U-Ausschuss behandelten Schmiergeld-Affären von Telekom & Co. eines Tages noch wie Larifari aussehen.

Wir stehen vor dem größten Korruptions-Skandal dieser Republik. Offenbar sind mindestens 200 Millionen Euro an Schmiergeld geflossen – an wen?

Darüber hinaus wurden 3,3 Milliarden Euro Gegengeschäfte an politisch genehme Unternehmen im Umfeld von FPÖ und ÖVP verteilt.

Allein der damals bei Haider, SPÖ und ÖVP noch hofierte Frank Stronach erhielt für Magna 348 Millionen. Natürlich war das kein Schmiergeld, sondern hartes Geschäft – doch 348 Mille sind gewaltig viel Umsatz.

Politische Geschichte diese Landes muss neu geschrieben werden

Jetzt, wo Stronach politisch gefährlich wird, reiben ihm ausgerechnet ÖVP und BZÖ, die bis zum Hals im Eurofighter-Sumpf stecken, seine Gegengeschäfte unter die Nase. Wo haben ÖVP & Co. das Insider-Wissen her?

Vor allem aber: Wann bricht bei den Eurofightern der erste „Mafia-Insider“ das Schweigen? Wann packt ein „Eurofighter-Birnbacher“ aus?

Sobald die „Eurofighter-Blase“ platzt, wird die Republik beben. Dann werden Top-Politiker serienweise ins Gefängnis wandern. Vermutlich muss die politische Geschichte dieses Landes neu geschrieben werden.

 

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen