Anti-IS-Kampf: Bomben auf Verbündete

Tödlicher Zwischenfall

Anti-IS-Kampf: Bomben auf Verbündete

Ein tödlicher Zwischenfall ereignete sich im Kampf gegen den IS. Bei einem fehlgeleitenden Luftangriff wurden zehn irakische Soldaten getötet. Verteidigungsminister Chaled al-Obeidi sagte am Samstag in Bagdad, der Vorfall habe sich während eines Vorstoßes von Bodentruppen nahe der Stadt Falludscha ereignet.

Tragischer Vorfall
Wegen schlechtem Wetter konnte der irakische Armeehubschrauber nicht fliegen, daher boten die USA den Bodentruppen ihre Unterstützung aus der Luft an. Dieses Vorhaben endete tragisch. Irakische Soldaten sollen dabei getroffen worden sein.
 

 



Untersuchung und Beileidsbekundungen
Die USA reagierten sofort und kündigten eine Untersuchung des Vorfalls an. Auf Twitter wurde zudem den betroffenen Familien Beileid ausgesprochen und die gefallenen Soldaten als mutig bezeichnet.
 

 



USA unterstützen Irak
Die irakischen Truppen werden von den USA hauptsächlich in Form von Luftangriffen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützt. Der IS hat in den letzten Jahren große Teile des Landes erobert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten