Benimmregeln für Flüchtlinge

"Lieber fremder Mann"

Benimmregeln für Flüchtlinge

Die Flüchtlingsströme verzweifelter Hilfesuchender nach Europa scheinen ungebrochen, alleine am Mittwoch erreichten Tausende Flüchtlinge Griechenland. Wie viele Flüchtlinge nach Europa unterwegs sind, zeigt ein neuer Geheimbericht deutscher Behörden.

NACHLESEN: Sexverbot für Flüchtlinge >>>

Bürgermeister setzte Benimmregeln auf
Vor allem kleinere Gemeinden tun sich oftmals schwer ihre neuen Nachbarn zu akzeptieren. Oft verstecken sich dahinter Ängste, Unsicherheit oder auch offen ausgelegter Rassismus. Ein Bürgermeister einer kleinen Gemeinde in Deutschland ergriff jetzt seine ganz eigene Methode mit den neuen Bürgern umzugehen. Auf der Internetseite der fränkischen Gemeinde Odenwald tauchte dieser Tage ein Dokument auf, welches den Flüchtlingen eine Art Benimmkatalog zur Seite stellte. Dieser sorgt jetzt für allerlei Diskussionen.

Notdurft nicht im Park verrichten
In dem Katalog wird unter anderem den Flüchtlingen nahegelegt Waren im Supermarkt zu zahlen, bevor man sie öffnet oder die „Notdurft“ nicht in Gärten oder Parks zu verrichten. Auch auf die Nachtruhe ab 22:00 wird hingewiesen. Jetzt wird darüber diskutiert, ob der Bürgermeister mit dieser Maßnahme nicht übers Ziel hinaus geschossen hätte. Die Bildzeitung veröffentlichte einen Abzug dieses Dokuments (Stand 06.10.2015)

2,w=559,c=0.bild.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen