Mitarbeiter verfassen bitterböse Zeitungsanzeige

Aus Rache an Chef

Mitarbeiter verfassen bitterböse Zeitungsanzeige

Unbeliebter Chefarzt bekommt heftiges "Abschiedsgeschenk" von Ex-Mitarbeitern.

In der „Thüringer Allgemeinen“ in Deutschland ist eine ganz besondere Zeitungsanzeige erschienen: Mitarbeiter des Krankenhauses in Erfurt rächten sich am dortigen Chefarzt – der offensichtlich sehr unbeliebt war.

Denn obwohl die Anzeige mit „Lieber Gerald“ beginnt, geht es dann heftig weiter: „Wir sind dankbar miterleben zu dürfen, dass du nach 17 traurigen Jahren endlich den Weg aus Erfurt herausgefunden hast.“

Bitterbös ätzen die Mitarbeiter dann weiter: "Dank Dir sind Generationen von Anästhesisten verbogen worden und die sich nicht verbiegen ließen, gingen scharenweise in andere Kliniken." Oder: "Um Chefarzt zu sein, braucht man eben Köpfchen und Händchen, soziale und fachliche Kompetenz, sowie Empathie, Worte, die dir völlig fremd sind." 

 

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten