Brüssel gedenkt der Opfer der Anschläge

Vor einem Jahr

Brüssel gedenkt der Opfer der Anschläge

Ein Jahr nach den Anschlägen von Brüssel gedenkt Belgien am Mittwoch mit mehreren Veranstaltungen der Opfer.

Am Flughafen Zaventem halten um 07.58 Uhr Angehörige, Flughafenmitarbeiter, Regierungsvertreter sowie König Philippe und Königin Mathilde eine Schweigeminute ab. An der Metrostation Maelbeek im EU-Viertel wird um 09.11 Uhr mit einer weiteren Schweigeminute der Toten gedacht. Unweit der EU-Kommission soll eine Skulptur enthüllt werden, am Abend gibt es einen Gedenkgottesdienst.

32 Tote

Am 22. März 2016 waren 32 Menschen durch Bombenanschläge am Brüsseler Flughafen Zaventem und der Metrostation Maelbeek getötet worden. Mehr als 300 Menschen wurden verletzt. Zu den Attentaten bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten