Das ist der irre Notruf des Orlando-Killers

49 Menschen getötet

Das ist der irre Notruf des Orlando-Killers

Omar Mateen stürmte am 12. Juni einen Schwulenclub in Orlando. Dort tötete er 49 Menschen, weitere 53 wurden teils schwer verletzt. Nun wurde Mateens Telefonat mit der Notrufzentrale vom FBI veröffentlicht.

In dem 50 Sekunden dauernden Gespräch lobte er Gott, wünschte Frieden an den Propheten und sprach in Arabisch. Etwa eine halbe Stunde, nachdem die ersten Meldungen über Schüsse im Schwulenclub bei der Polizei eintrafen, wählte er um 2.35 Uhr nachts die Notrufnummer 911.

Gespräch vorerst gekürzt

Bei der Mitschrift des Telefonats ersetzte das FBI jedoch "Allah" durch "Gott". Außerdem wurden alle Referenzen zum Islam, zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und zu Terrorgruppen weggelassen.

Nach heftiger Kritik von den Republikanern entschied das FBI jedoch, die komplette Niederschrift zu veröffentlichen. „Wir wollten den Killer und terroristische Organisationen nicht mit einer Platform für Hass-Propaganda versorgen“, erklärt das FBI in einem Statement zur Kürzung des Gesprächs.

orlando-protokoll.jpg © FBI

„Gelobt sei Gott und Gebete sowie Frieden an den Propheten Gottes“, sagte Mateen bei dem Notruf auf Arabisch. „Ich lasse euch wissen, ich bin in Orlando und ich habe geschossen.“

Als Antwort, auf die Frage, wie sein Name laute, erklärte Mateen: „Mein Name ist, ich schwöre Abu Bakr al-Baghdadi vom Islamischen Staat die Treue.“ Noch einmal nach seinem Namen gefragt, antwortete der Killer auf Arabisch: „Ich schwöre Abu Bakr al-Baghdadi die Treue. Möge Gott ihn beschützen.“ Und auf Englisch: „Im Namen des Islamischen Staats.“

Mehr Anschläge in ein paar Tagen

Als der Mann in der Notrufzentrale nach seinem exakten Aufenthaltsort fragte, legte der Terrorist auf. Etwa zehn Minuten später begannen die Verhandlungs-Anrufe. Dreimal telefonierte er mit dem Verhandlungsführer. Am Ende des dritten und letzten Gesprächs behauptete der Attentäter: "In ein paar Tagen werdet ihr mehr vom Typ dieser Aktion sehen."

Etwa drei Stunden, nachdem Mateen das Feuer eröffnet hatte, konnte die Polizei um 4.21 Uhr durch die Klimaanlage den Club betreten, um die Menschen nach draußen zu bringen.

 

Video zum Thema Details des tragischen Orlando-Attentats
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen