Sonderthema:
Diese Partei schockt mit Nazi-Wahlkampf

Wahlkampf brutal!

Diese Partei schockt mit Nazi-Wahlkampf

In Kroatien finden am Sonntag sowie am 4. Juni (2. Durchgang) die Kommunalwahlen statt. Nun schockierte die als rechtsextrem eingestufte Partei HSP (Hrvatska stranka prava, dt. Partei des Rechts) auf der kroatischen Insel Korcula mit ihrer Wahlkampagne.

Es kann kein Zufall sein, dass das Wahlplakat eine fast identische Kopie eines Plakats aus der NS-Zeit darstellt. "Winterhilfswerk - Ein Volk hilft sich selbst" - ist auf dem Plakat zu lesen, das zwischen 1933 und 1945 eingesetzt wurde, um humanitäre Hilfe für arme deutsche Bürger zu sammeln. Das WHW unterstand direkt Propagandachef Joseph Goebbels.

In der Kroatischen Version lautet der Text "Ehrlich, konsequent und unabhängig". Es wirbt für Lokalpolitiker Toni Saina.

HSP Naziplakat © Screenshot/Facebook

"Hören Sie, ich habe keine Ahnung, was Sie von mir wollen. Das hat nichts mit Hitler zu tun. Das ist einfach eine normale kroatische Familie mit dem kroatischen Wappen und der Kathedrale von Korcula", rechtfertigte sich der Macher des Plakats, Paic Karaga Auf nachfrage des kroatischen Magazins "Lupiga".

In einer Stellungnahme distanzierte sich Hauptpartei der HSP von den Plakaten, die auf der Insel Korcula zum Einsatz kamen. Man werde den Verantwortlichen in kürzester Zeit aus der Partei ausschließen, berichtet die kroatische Zeitung "Dvevnik.hr".

Das könnte Sie auch interessieren:

ÖH-Wahl: Wenig Verlust für AG trotz Nazi-Skandal

AfD-Politikerin darf Nazi-Schlampe genannt werden

Wegen eines türkischen Schildes: Rassismus-Vorwürfe gegen McDonalds-Betreiber

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen