Frau vergewaltigt: 8 Jahre Haft für Flüchtling

Urteil

Frau vergewaltigt: 8 Jahre Haft für Flüchtling

Jener Algerier (37), der im deutschen Hannover eine 25-jährige Frau vergewaltigte und dabei "So Allah will" rief, ist zu acht Jahren Haft verurteilt worden.

Der 37-Jährige lauerte der Studentin auf, als sie von der Disco nach Hause ging. In einer dunklen Gasse fiel er über sein Opfer her, schlug sie brutal nieder und vergewaltigte sie. Nach der brutalen Tat fragte er die 25-Jährige, ob es ihr gefallen habe.

Brutaler Angriff
Die Studentin beschreibt vor Gericht den schlimmsten Moment ihres Lebens: "Er fragte mich in gebrochenem Deutsch, ob ich Zeit hätte. Bevor ich etwas antworten konnte, riss er mich am Arm in die Gasse. Er sagte mir, dass er Sex brauche. Ich versuchte zu schreien, aber er hielt mir den Mund zu. Dann war er mich auf den Boden und versuchte mir die Hose auszuziehen, aber schaffte es nicht. Er schrie mich an, dass ich mich selbst ausziehen solle." Während der Vergewaltigung redete der Mann mit sich selbst und rief immer wieder "Inshallah" (auf Deutsche in etwa: So Allah/ Gott will)

Der Algerier steht jetzt vor Gericht. Ein DNA-Test hat ihn als Angreifer identifiziert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten