ISIS besitzt radioaktive Bombe

Schmutzige Bombe

ISIS besitzt radioaktive Bombe

Wie die englische Zeitung „The Mirror“ berichtet, sollen britische Islamisten, die sich der ISIS angeschlossen haben, im Besitz einer schmutzigen Bombe sein. Die Dschihadisten haben bei der Eroberung der irakischen Stadt Mossul radioaktives Material in der Universität gefunden und damit die gefährliche Waffe gebaut. Berichten zufolge könnte ISIS im Besitz von 40 Kilogramm Uranium sein.

Tariq, ein 37-Jähriger Brite, droht auf Facebook damit, dass man die schmutzige Bombe auf öffentlichen Plätzen einsetzen könnte, besonders gut geeignet sei dabei London. Dies würde zwar ein weiteres westliches Eingreifen bedeuten, aber Allah sei auf ihrer Seite.

Schmutzige Bombe
Eine „schmutzige Bombe“ ist eine höchst gefährliche Waffe, mit der Anschläge mit zig Todesopfer verübt werden können. Sie besteht aus einem normalen Sprengstoff und radioaktivem Material, das durch die Detonation verteilt wird. Anders als bei Atombomben oder Kernwaffen kommt es allerdings nicht zu einer Kernfusion.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten