Iranisches Akw kurz vor Inbetriebnahme

Letzte Tests

Iranisches Akw kurz vor Inbetriebnahme

Der Iran bereitet sein erstes Atomkraftwerk Bushehr Medienberichten zufolge mit letzten Tests für den Netzbetrieb vor. Die Anlage könne in den kommenden zwei Monaten Energie liefern, berichtete die Nachrichtenagentur Fars am Montag.

Brennstäbe
Der Reaktorkern seien wieder mit Brennstäben bestückt worden, nachdem diese gesäubert worden seien, zitierte die Agentur Isna ein Mitglied des für das Kraftwerk zuständigen Parlamentsausschusses. Allerdings ist der Start mehrfach verschoben worden, zuletzt wegen technischer Probleme an den Brennstäben.

Symbol des Widerstand
Die Anlage wird in der Islamischen Republik als Symbol für den Widerstand gegen internationale Sanktionen betrachtet. Der Iran weist den Vorwurf zurück, heimlich an Atomwaffen zu arbeiten. Im August vergangenen Jahres gaben die Iraner die erwartete Energieleistung mit 1000 Megawatt an - rund 2,5 Prozent des iranischen Bedarfs. Russland verwaltet den Brennstoff.

Buschehr ist mit Baukosten von rund einer Milliarde Dollar das einzige Kernkraftwerk im Iran. Der Bau wurde vor der Islamischen Revolution in den 70er Jahren von Siemens begonnen und liegt inzwischen in russischen Händen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen