Knöllchen-Horst klagt gegen Dolly Buster

Deutschland

Knöllchen-Horst klagt gegen Dolly Buster

Ein bundesweit als "Knöllchen-Horst" bekannter Pensionist aus dem Harz hat den früheren Erotik-Star Dolly Buster (45) wegen Beleidigung verklagt. Vor dem Amtsgericht Osterode sollte es noch am Donnerstag (13.30 Uhr) eine Verhandlung geben, wie Amtsgerichtsdirektor Wolfgang Büermann sagte. Dolly Buster werde aber nicht daran teilnehmen.

"Knöllchen-Horst", der in den vergangenen Jahren Zehntausende Parksünder angezeigt hat, verlange mehrere Hundert Euro Schmerzensgeld von der Tschechin. Nach einem Bericht des "Harzkuriers" soll Dolly Buster während eines Auftrittes sinngemäß gesagt haben, das Anzeigen von Parksündern würde "Knöllchen-Horst" wohl sexuell erregen. Dadurch fühle sich der Mann beleidigt, sagte Büermann. Voraussichtlich werde es in dem Zivilverfahren aber am Donnerstag noch kein Urteil geben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen