Mann von eigener Porno-Sammlung erschlagen

Bizarrer Unfall

Mann von eigener Porno-Sammlung erschlagen

Laut dem japanischen Magazin „Nikkan“ ereignete sich in der Kanagawa Präfektur ein tragischer Unfall. Ein Mann hatte tausende Porno-Hefte in seiner Wohnung verstaut. Die pikante Lektüre war so sorgfältig gestapelt, dass sogar einige Wände verdeckt waren, schreibt das Magazin. Allerdings wurde die Hochglanz-Qualität der Heftchen zur tödlichen Falle. Die Magazin-Stapel wurden rutschig und begannen zu wackeln, bis sie schließlich einstürzten. Sie trafen den ehemaligen Fabrikarbeiter und begruben ihn unter sich. Der über 50-Jährige überlebte den Unfall nicht.

Es dauerte einen ganzen Monat bis seine Leiche unter dem Berg von Sex-Heften gefunden wurde. Laut Reinigungsteam wurde eine sechs Tonnen schwere Porno-Sammlung aus der Wohnung entfernt. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten