Neue Ausgangssperre in Ägypten verhängt

Nach Unruhen

© APA/dpa

Neue Ausgangssperre in Ägypten verhängt

Die ägyptische Führung hat am Samstag nach den schweren Unruhen der Nacht eine neue Ausgangssperre verhängt. Sie gilt von 16.00 Uhr (15.00 MEZ) bis 08.00 Uhr (07.00 MEZ) am Sonntag, berichteten arabische TV-Sender unter Berufung auf das ägyptische Staatsfernsehen. Unterdessen versammelten sich in Kairo an mehreren Plätzen erneut tausende Demonstranten, die ein Ende des Regimes des seit 30 Jahren regierenden Präsidenten Husni Mubarak forderten. Die ägyptische Zentralbank teilte mit, dass Banken und die Börse in Kairo am Sonntag geschlossen bleiben sollten.

Der Generalstabschef der ägyptischen Armee, Generalleutnant Sami Hafiz Anan, ist indessen am Samstag nach Abbruch seiner USA-Reise in Kairo angekommen. Anan sei auf dem Flughafen gelandet und von dort ohne Kommentar abgefahren, berichteten Journalisten. Unterdessen habe die Armee die Kontrolle über den Flughafen übernommen. Der Offizier war zu strategischen Beratungen in Washington, die eine Woche dauern sollte. Er reiste nach zwei Tagen ab, da sich die Lage bei den Demonstrationen gegen die ägyptische Führung dramatisch zugespitzt hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen