Sonderthema:
Papst-Geburtshaus beschmiert

Marktl am Inn

© dpa

Papst-Geburtshaus beschmiert

Drei Tage vor dem 83. Geburtstag von Papst Benedikt XVI. ist sein Geburtshaus in Marktl am Inn mit einer sexistischen Beleidigung beschmiert worden. Ein unbekannter Täter habe den unflätigen Text in der Nacht zum Dienstag in 30 Zentimeter großen Buchstaben über die Haustür gesprayt, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mit. Nachdem Beamte Farbproben genommen hatten, ließ die Geburtshaus-Stiftung den Spruch sofort übertünchen, wie Pastoralreferent Ludwig Raischl sagte.

Joseph Ratzinger war am 16. April 1927 in Marktl geboren und am 19. April 2005 in Rom zum Papst gewählt worden. Bei einem Festgottesdienst zum fünften Jahrestag der Papstwahl werden am kommenden Sonntag sein Bruder Georg Ratzinger, die Regensburger Domspatzen und der Bischof Josef Clemens aus Rom in Marktl erwartet.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sorgt der Brexit für "Game of Thrones"-Aus?
EU-Austritt Sorgt der Brexit für "Game of Thrones"-Aus?
Die Fortsetzung der Kultserie hängt an einem seidenen Faden. 1
So lacht das Netz über den Brexit
Spott & Häme So lacht das Netz über den Brexit
In den Sozialen Medien ist der Ausstieg der Briten aus der EU das Thema Nummer 1. 2
Rechter Brexit-Chef bricht erstes Wahlversprechen
Stunden nach Ergebnis Rechter Brexit-Chef bricht erstes Wahlversprechen
Rechtspopulist Nigel Farage musste bereits ein Wahlversprechen relativieren. 3
Londoner fordern Unabhängigkeit der Stadt
Nach Brexit: Londoner fordern Unabhängigkeit der Stadt
Eine Online-Petition für den EU-Verbleib sammelte über 46.000 Unterschriften. 4
Polizei nahm Mann mit Rohrbombe fest
Deutschland Polizei nahm Mann mit Rohrbombe fest
Er war mit dem funktionstüchtigen Sprengkörper in der Innenstadt unterwegs. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Brexit: Johnson dankt Cameron
Großbritannien Brexit: Johnson dankt Cameron
Johnson dankt Cameron und will keine Hast beim EU-Rückzug..
News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
News TV News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
Themen: Brexit: Großbritannien verlässt die EU, Das sagt Kern zum Brexit, „Scotch Club“ Besitzer erschossen
SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
So reagiert unser Kanzler SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
SPÖ-Kanzler Christian Kern sprach von einem schlechten Tag für Großbritannien, die EU und auch Österreich, versucht aber zu beruhigen.
Brexit: Schock für die Wirtschaft
Die Märkte knicken Brexit: Schock für die Wirtschaft
Der Brexit ist ein Schock für die Wirtschaft und Finanzmärkte: über all brechen die Kurse ein. Man spricht bereits von einem "Black Friday". Beitrag: Manuel Tunzer
Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz nimmt Stellung zum Brexit.
David Cameron tritt zurück
Brexit fix David Cameron tritt zurück
Der Brexit ist fix. Der britische Premiereminister David Cameron tritt zurück.
Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Mord Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Ein 50-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag auf offener Straße erschossen worden. Der Mann stieg vor seinem Wohnhaus gerade aus seinem Pkw aus, als ein unbekannter Täter ihn mit mehreren Schüssen tötete und dann flüchtete.
Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
Brexit Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
51,9 Prozent der Briten haben nach Angaben des Senders BBC für den Austritt aus der EU gestimmt.
UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Brexit UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Der Chef der rechtspopulistischen Ukip, Nigel Farage, fordert rasche Austrittsverhandlungen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.