Schneechaos auf Europas Flughäfen

Von Genf bis Edinburgh

© Reuters

Schneechaos auf Europas Flughäfen

Während Schnee und Eis am Mittwoch mehrere Flughäfen in Europa zeitweise lahmgelegt haben, ist der Betrieb am Airport in Wien-Schwechat ohne schneebedingte Flugausfälle routinemäßig verlaufen. "Der Winterdienst ist im Einsatz, wir haben die Situation gut im Griff", sagte Flughafensprecher Peter Kleemann. Die Maschinen werden enteist, bei den Abflügen aus Wien gab es "geringfügige Verspätungen". Ausfälle waren auf fehlende Flieger zurückzuführen, die etwa in Frankfurt hängengeblieben sind und somit nicht nach Wien kamen.

Genfer Flughafen geschlossen
Ursprünglich hat man gehofft, den wegen der anhaltenden Schneefälle geschlossenen Genfer Flughafen ab 14.00 Uhr wieder zu öffnen. Nun bleibt der Flughafen bis mindestens 18.00 Uhr geschlossen. "Allerdings muss es aufhören zu schneien", sagte Flughafensprecher Bertrand Stämpfli. Der Flughafen ist wegen des starken Schneefalls seit Dienstagabend 20.30 Uhr geschlossen. Bis am Mittwochmittag sind zwischen 60 und 70 Flüge ausgefallen.

Diashow Schneechaos: Nichts geht mehr in Europa
Schneechaos in Großbritannien

Schneechaos in Großbritannien

Der Schnee hält momentan ganz Europa in festem Griff. Auf Flughäfen geht nichts mehr, Züge und U-Bahnen fallen aus und Autos bleiben stecken.

Schneechaos in Großbritannien

Schneechaos in Großbritannien

Schneechaos in Großbritannien

Schneechaos in Großbritannien

Flughafen München/Deutschland

Flughafen München/Deutschland

Der Flughafen München wurde am Mittwoch Morgen komplett geschlossen.

Flughafen München/Deutschland

Flughafen München/Deutschland

Flughafen München/Deutschland

Flughafen München/Deutschland

Flughafen London/England

Flughafen London/England

Flughafen London/England

Flughafen London/England

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Schneechaos in Bern/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Der Flughafen von Genf wurde auf Grund von starkem Schneetreiben für alle Flüge geschlossen.

Flughafen Genf/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Flughafen Genf/Schweiz

Schneechaos in Prag/Tschechien

Schneechaos in Prag/Tschechien

Schneechaos in Prag/Tschechien

Schneechaos in Prag/Tschechien

Schneechaos in Prag/Tschechien

Schneechaos in Prag/Tschechien

Flughafen Pyrzowice/Polen

Flughafen Pyrzowice/Polen

Durch den starken Schneefall wurden in Polen nicht nur Flugverbindungen gekappt, sondern auch sämtlicher Verkehr im ganzen Land behindert.

Flughafen Pyrzowice/Polen

Flughafen Pyrzowice/Polen

Flughafen Kopenhagen/Dänemark

Flughafen Kopenhagen/Dänemark

Starke Winde und Schneefall behinderten Flugzeuge im Landeanflug stark.

Fulghafen Edinburgh/Schottland

Fulghafen Edinburgh/Schottland

Für die gesamte Ostküste Großbritanniens wurden Wetterwarnungen ausgegeben.

Flughafen Edinburgh/Schottland

Flughafen Edinburgh/Schottland

Fulghafen Edinburgh/Schottland

Fulghafen Edinburgh/Schottland

Fulghafen Edinburgh/Schottland

Fulghafen Edinburgh/Schottland

Flughafen Edinburgh/Schottland

Flughafen Edinburgh/Schottland

Flughafen Edinburgh/Schottland

Flughafen Edinburgh/Schottland

1 / 28
  Diashow

Großbritannien: Starts und Landungen abgesagt
Eisige Temperaturen und starke Schneefälle haben in weiten Teilen Großbritanniens den Verkehr auf Straßen, Schienen und in der Luft lahmgelegt. Die Flughäfen London Gatwick und Edinburgh sagten am Mittwoch zeitweise jegliche Starts und Landungen ab. Eine Gatwick-Sprecherin sagte in der Früh, obwohl das Bodenpersonal die gesamte Nacht gearbeitet hätte, habe es die Schneemassen nicht bewältigen können.

Frankfurt: 400 Feldbetten stehen bereit
Am Franfurter Flughaben waren Räummannschaften rund um die Uhr im Einsatz, um die Start- und Landebahnen schnee- und eisfrei zu machen. "Wir hoffen, dass allmählich wieder Normalität kommt", sagte die Sprecherin vom Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport, Waltraud Riehemann, am Mittwoch

In den frühen Morgenstunden würden nur wenige Flugzeuge landen und starten, deshalb sei der Verkehr noch normal. Weil seit Montag mehrere Fluggäste am Airport in Frankfurt gestrandet waren, hat die Flughafengesellschaft etwa 400 Feldbetten bereitgestellt. "Momentan sind aber nur noch wenige Passagiere am Flughafen", so die Fraport-Sprecherin. Die meisten seien in Hotels untergebracht.

Frankreich
Aus Frankreich wurde der Flughafen in Frankreich Lyon-Bron am Mittwocdh geschlossen.

Kanada: Landebahn wird für Passagiermaschine zur Rutschbahn

Eine Passagiermaschine mit 111 Menschen an Bord ist nach der Landung in Montreal über die Landebahn hinausgerutscht. Verletzt wurde nach Angaben einer Flughafensprecherin niemand. Die Boeing 737 der Fluggesellschaft American Airlines landete aus Dallas kommend am Dienstagabend auf dem Pierre Elliott Trudeau International Airport und rollte offenbar mit geringer Geschwindigkeit über die Bahn, als sich der Zwischenfall ereignete. Die 105 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder wurden von einem Bus zum Terminal gebracht.





 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen