Statue von Johannes-Paul II. enthüllt

Rom

Statue von Johannes-Paul II. enthüllt

An seinem Geburtstag hat Rom den gerade erst seliggesprochenen Papst Johannes Paul II. (1920-2005) mit einem Denkmal geehrt. Die moderne Statue, die Karol Wojtyla darstellt, wurde am Mittwochnachmittag vor dem Hauptbahnhof der Ewigen Stadt enthüllt.

Bürgermeister und Generalvikar dabei
An der feierlichen Zeremonie nahmen unter anderem der Generalvikar der Diözese Rom, Kardinal Agostino Vallini, sowie der römische Bürgermeister Gianni Alemanno teil. Der als "Stazione Termini" bekannte Bahnhof war bereits kurz nach dem Tod des aus Polen stammenden Pontifex in "Stazione Termini - Giovanni Paolo II" umbenannt worden.

Die Skulptur aus grün-silberner Bronze wurde von dem römischen Künstler Oliviero Rainaldi gefertigt. Sie ist 5,50 Meter hoch und zeigt lediglich den Kopf des Papstes in seinen detaillierten Gesichtszügen. Der Körper ist als Schutz gewährender Mantel dargestellt. Dies soll nach Darstellung des Künstlers die "geistige Aufopferung" des Papstes symbolisieren.

Der charismatische Vorgänger von Benedikt XVI. war am 1. Mai seliggesprochen worden. Um die Erhebung von Wojtyla auf diese erste Stufe der Heiligkeit zu feiern, kamen Anfang Mai über eine Million Pilger in die Ewige Stadt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen