USA wollen sich am Iran rächen

Nach "nuklearem Warnschuss"

USA wollen sich am Iran rächen

US-Präsident Donald Trump sieht sich mit einer weiteren nuklearen Bedrohung konfrontiert. Der Iran hat eine „ballistische Präzisionsrakete“ nur Tage nach dem Immigrationsstopp für Muslime in die USA abgefeuert. Für die Trump-Administration zu viel, wie Sprecher Mark Toner betont: „Die USA sind beunruhigt über die anhaltenden, provozierenden und unverantwortlichen Aktivitäten des Irans“. Eine amerikanische UN-Botschafterin greift zu noch schärferen Worten. „Das ist absolut inakzeptable. Wir werden sofort reagieren und wir werden laut sein“, sagt Nikki Haley.

Der Iran hat eine Mittelstreckenrakete der Klasse „Kohrramshahr“ abgefeuert, die Massenvernichtung bringen kann. Die Rakete flog über 900 Kilometer weit von der Abschussbasis nahe Teheran, bis sie explodierte.

Der Raketenabschuss kommt nur Tage, nachdem Trump den Iran und den Mittleren Osten mit seinem Immigrationsstopp für Muslime verärgert hatte.

Sollte die Rakete wirklich nuklear gewesen sein, würde dies ein UNO-Abkommen missachten. Der Iran hat sich in der Vergangenheit bereit erklärt, die Tests von Atomsprengköpfen bis 2025 einzustellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen