Üble Schläger-Attacke von Syrern auf Baby in Nachtbus

Entsetzen wegen Gewaltausbruch

Üble Schläger-Attacke von Syrern auf Baby in Nachtbus

Es sind Szenen, die man keiner Mutter zumuten möchte. In der Nacht auf Sonntag wurde ein Kleinkind (einenhalb Jahre) bei einer brutalen Schlägerei in einem Augsburger Nachtbus verletzt. Wie die Polizei bestätigt, sollen in den Streit etwa 20 Syrer verwickelt worden sein. Weiters vermuten die Beamten, dass ein abgestellter Kinderwagen der Auslöser des Disputs gewesen sein soll. Die "Augsburger Allgemeine" berichtet von brutalen Szenen. So soll einer der Beteiligten mit der Sohle voraus in den Kinderwagen gesprungen sein. Die Polizei schweigt zu diesen Vorwürfen: „Die Ermittlungen laufen noch“, heißt es. Offenbar musste das Kleinkind sogar von Sanitätern versorgt werden.

Die "Bild"-Zeitung berichtet darüber, dass das Mädchen im Gesicht verletzt wurde – laut Polizei gehörte es der Gruppe von Syrern an. Eine Schar an Polizisten war offenbar von Nöten, die Situation zu beruhigen. Momentan ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. Die Beamten bitten um Zeugen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen