30 Tage Haft für Sex mit Hunden

USA

© Symbolfoto

30 Tage Haft für Sex mit Hunden

Wegen sexueller Handlungen mit seinen beiden Hunden ist ein 21-jähriger Amerikaner zu 30 Tagen Haft verurteilt worden. Ferner darf er zwei Jahre lang keine Tiere mehr halten. Die beiden Schlittenhunde aus Alaska wurden neuen Besitzern übergeben. Der Angeklagte aus Cinebar im Staat Washington bekannte sich vor Gericht nicht schuldig, nahm das Urteil aber an.

Der 21-Jährige gehörte einer Gruppe namens "Furries" (Pelztierfreunde) an, deren Mitglieder sich häufig selbst als Tiere verkleiden. Sex mit Tieren lehne die Organisation aber ab. Der Verurteilte sei denn auch von Gruppenmitgliedern angezeigt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen