Baby in New Yorker Bahnhof geboren

Hatte es eilig

© EPA

Baby in New Yorker Bahnhof geboren

Polizeibeamte haben einer Hochschwangeren geholfen, ihr Baby in dem New Yorker Bahnhof Pennsylvania Station zur Welt zu bringen. Die 29-Jährige entschied sich daraufhin, ihren Sohn "Penn" zu nennen, berichtete die "New York Times".

Die drei Polizeibeamten, die zu einer Anti-Terror-Einsatzgruppe gehören, waren eigentlich auf einer Routine-Patrouille unterwegs. Um 19.30 Uhr sahen sie die schwangere Marie Boothe aus einem Aufzug kommen, sie habe "eindeutig Hilfe benötigt". Einzelheiten zur Geburt wurden nicht bekannt. Mutter und Sohn ruhen sich derzeit in einem New Yorker Krankenhaus aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen