Bereits vier Mekka-Pilger gestorben

Schweinegrippe

© Reuters

Bereits vier Mekka-Pilger gestorben

Rund zweieinhalb Millionen Muslime werden am Mittwoch im saudi-arabischen Mekka zum Beginn der islamischen Pilgerfahrt Haj (Hadsch) erwartet. Die Wallfahrt steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Schweinegrippe. Am Flughafen von Jeddah sollen Wärmebildkameras Passagiere mit Fieber identifizieren. Die Herkunftsländer wurden gebeten, nur gesunde Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren auf die Pilgerfahrt zu schicken.

Zu den mehr als 100.000 Sicherheitskräften, die das religiöse Großereignis schützen, kommen in diesem Jahr rund 20.000 Mediziner, die für die Gesundheit der Pilger auf der Haj verantwortlich sind. Laut Koran sollte jeder Muslim einmal im Leben an der Haj teilnehmen.

68 Infizierte
Trotz der Vorsorge verbreitete sich die Schweinegrippe rasant unter den Gläubigen. Bisher sind vier Pilger gestorben, teilten die saudi-arabischen Behörden am Mittwoch mit. Bei weiteren 68 wurde das H1N1-Virus festgestellt.

Am Donnerstag ziehen sie dann weiter zum Berg Arafat, wo die "Haj" seinen Höhepunkt erreicht. Am Freitag begehen die Pilger gemeinsam mit den Muslimen in aller Welt das Opferfest ("Eid al-Adha"). Der Regen soll bis Freitag anhalten. Frieren müssen die Pilger in ihren weißen Gewändern jedoch nicht. Am Mittwoch herrschten in Mekka Temperaturen um 25 Grad Celsius.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen