Chile: 14 Tote bei Busunglück

Bus und Lkw kollidiert

© EPA

Chile: 14 Tote bei Busunglück

Bei der Kollision eines Busses mit zwei Lastwagen sind in Chile mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 26 Menschen seien am Dienstag verletzt worden, einige von ihnen schwer.

Unfallhergang unklar
Der genaue Hergang des Unfalls in der Nähe des Ortes Melipilla sei noch unklar. Einiges deute daraufhin, dass der Bus versucht habe, einen der beiden Lastwagen zu überholen und dabei mit ihm zusammengestoßen sei, so der Leiter der örtlichen Feuerwehr, Rodrigo Morales.

Reisebusse bislang relativ sicher
Das Unglück geschah auf der Fernstraße 78 "Autopista del Sol" (Autobahn der Sonne), die die Hauptstadt Santiago mit der Pazifikküste verbindet. Im Gegensatz zu anderen südamerikanischen Ländern gelten Reisebusse in Chile als relativ sicher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen