Finnische Millionärstochter entführt

Herlin-Familie

© www.kone.com

Finnische Millionärstochter entführt

Die finnische Polizei hat den Entführer einer Millionärstochter festgenommen, deren Familie davor "ein sehr hohes Lösegeld" bezahlt hatte. Die 26-jährige Minna Nurminen war bereits am 27. Mai gekidnappt worden. Aus Sicherheitsgründen wurde der Fall aber nicht öffentlich gemacht. Medienberichten zufolge belief sich das Lösegeld auf zehn Millionen Euro. Die Polizei bestätigt diese Summe nicht.

Aufzughersteller Kone
Die junge Frau wurde unverletzt in einem Wald im Südwesten Finnlands gefunden. Sie gehört zur Herlin-Familie, in deren Besitz der internationale Aufzughersteller Kone ist. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Finnen. Näheres ist noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen