Heimatdorf gedachte Maddie McCann

Seit 2 Jahren weg

Heimatdorf gedachte Maddie McCann

Zwei Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Madeleine McCann haben die Menschen in ihrem Heimatdorf des kleinen Mädchens gedacht. "In all unseren Gottesdiensten beten wir jede Woche für vermisste Kinder und besonders für die Familie McCann", sagte Reverend Rob Gladstone in dem Dorf Rothley im mittelenglischen Leicestershire. Die Eltern von Maddie, Gerry und Kate McCann, zogen sich am zweiten Jahrestag des plötzlichen Verschwindens ihrer damals vierjährigen Tochter an einen unbekannten Ort zurück.

Madeleine war am 3. Mai 2007 kurz vor ihrem vierten Geburtstag unter ungeklärten Umständen aus dem Apartement ihrer Eltern in einer Ferienanlage an der portugiesischen Algarve verschwunden. Ihre Eltern starteten daraufhin eine beispiellose Medienkampagne, um auf den Fall aufmerksam zu machen. Von dem Kind fehlt bis heute jede Spur. Die McCanns suchen mit Hilfe privater Ermittler weiter nach ihrer Tochter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen