Knuts Freundin schlägt Kormoran tot

Tödlicher Ausflug

 

Knuts Freundin schlägt Kormoran tot

Der Ausflug eines Kormorans zu Eisbär Knut im Zoo Berlin endete am Freitag für den "Gast" tödlich. Knut-Gefährtin Gianna tötete den Vogel mit mehreren Prankenhieben. Heiner Klös vom Zoologischen Garten sagte am Abend, die beiden Bären hätten mit dem Vogel einfach nur gespielt. Er bestätigte damit einen Bericht vom Internetportal der "Bild"- Zeitung. Zunächst habe der mittlerweile mehr als 200 Kilo schwere Knut wenig Interesse an dem eingeflogenen Kormoran gezeigt. Der Vogel habe ihn sogar in die Nase gezwickt. Doch die Knut-Gefährtin Gianna habe nicht mit sich spielen lassen und zugeschlagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen