Letzte Chance für siamesische Zwillinge

Emma + Taylor Bailey

© Getty/AP

Letzte Chance für siamesische Zwillinge

In den USA steht einem siamesischen Zwillingspaar im Alter von drei Jahren eine über Leben und Tod entscheidende Operation bevor. Emma und Taylor Bailey aus dem US-Bundesstaat Arizona sind an der Brust zusammengewachsen. Sie haben nur ein gemeinsames Herz, auch nur eine Leber. Die beiden Kinder sollen nun in Seattle (Washington) in einer Megaoperation getrennt werden. Die Vorbereitungen laufen schon seit zwei Jahren.

Hier geht's zum Video.

Wunder
Nach der Geburt hatten ihnen die Ärzte kaum Überlebenschancen eingeräumt, weil das Herz der Belastung von zwei Körpern in der Regel nicht standhält. Mittlerweile haben die beiden Mädchen ihren dritten Geburtstag überlebt. Dennoch: Das eine Herz ist für die Kinder zunehmend zu schwach. Daher haben sich die Eltern Mandy und Tor Bailey zu einer Trennung der Zwillinge entschlossen.

Es soll zunächst einige vorbereitende Eingriffe geben. Die Familie erwartet, dass die eigentliche Trennung dann Ende des Jahres stattfinden kann.

Chance minimal
Das Risiko ist jedoch hoch: Keine der zehn bisher durchgeführten derartigen Operationen war erfolgreich. Die Eltern: „Wir kennen die Gefahren. Aber wir wissen auch, was passiert, wenn wir es nicht versuchen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen