Mädchen stirbt in portugiesischem Autodrom

Stromschlag

 

Mädchen stirbt in portugiesischem Autodrom

Auf einem Volksfest im Norden Portugals ist ein sechsjähriges Mädchen in einer Autodrom-Anlage durch einen Stromschlag gestorben. Die Kleine hatte in der Stadt Oliveira de Azemeis barfuß die Fahrfläche betreten und dabei einen elektrischen Schlag bekommen. Nach Presseberichten vom Dienstag hatten zuvor bereits mehrere Benutzer auf der Piste einen leichten Schlag verspürt und die Verantwortlichen informiert.

Diese hätten den Klagen jedoch keine Bedeutung beigemessen, hieß es. Die Polizei ordnete die Schließung des Fahrgeschäfts an. Die örtlichen Behörden wiesen darauf hin, dass die Anlage ordnungsgemäß abgenommen worden sei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen