Piraten lassen Frachter frei

Lösegeld gezahlt

© APA

Piraten lassen Frachter frei

Gegen die Zahlung eines Lösegeldes haben somalische Piraten einen türkischen Frachter und seine 23-köpfige Besatzung freigelassen. Dies bestätigte am Montag die örtliche Küstenwache. In welcher Verfassung sich die Crew befindet, teilte sie nicht mit. "Wir akzeptierten 1,5 Mio. Dollar (1,026 Mio. Euro) für die Freigabe des türkischen Schiffes", sagte einer der Piraten. Sie seien am Nachmittag von Bord gegangen. Laut Einwohnern der Küstenstadt Eyl gaben die Verbündeten der Piraten ein großes Fest, um die Lösegeldzahlung zu feiern.

Der Frachter war am 8. Juli gekapert worden. Laut spanischen Medien soll er auf dem Weg von Jordanien nach Saudi-Arabien gewesen sein.

Piraterie hat sich in den Gewässern vor dem Horn von Afrika zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. Die Piraten, die teils frühere Fischer sind, haben bereits Dutzende von Millionen Dollar an Lösegeld erhalten. Der Monsun hat die Gefangennahmen in den vergangenen Monaten gedrosselt. Jetzt nehmen sie jedoch wieder zu. Erst am Freitag war ein spanischer Thunfisch-Fischkutter entführt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen