Rohbau von größtem Wolkenkratzer Chinas steht

492 Meter hoch

© AFP

Rohbau von größtem Wolkenkratzer Chinas steht

Shanghai hat einen neuen Hochhausgiganten: In die moderne Skyline der ostchinesischen Wirtschaftsmetropole reiht sich der Rohbau des größten Wolkenkratzers Chinas ein. In einer Zeremonie wurde am Freitag das letzte der insgesamt 101 Stockwerke des "Shanghai World Financial Centres" fertig gebaut, wie die "Shanghai Daily" berichtete. Mit 492 Metern ist der Turm derzeit das dritthöchste Hochhaus der Welt.

Häuser in Dubai und Taiwan noch höher
Der auf mehr als 800 Meter angelegte, noch im Bau befindliche "Burj Dubai" in den Vereinigten Arabischen Emiraten hatte Anfang des Monats bereits eine Zwischenhöhe von 545 Metern überschritten. Zweithöchstes Haus ist mit 508 Metern der "Taipei 101" in Taiwan.

Reihe von Rückschlägen für Bauunternehmen
Die Feierlichkeiten beenden eine zehn Jahre dauernde Bauphase, in der die Entwickler um das japanische Immobilienunternehmen Mori eine Reihe von Rückschlägen hinnehmen mussten. Mehrere Jahre lang stand der Bau still, nachdem kurz nach Grundsteinlegung 1997 die Finanzkrise in Asien die Zukunft des Projekts gefährdet hatte. Anschließend sorgte die Architektur des Hauses für Aufregung: Ein an der Spitze vorgesehenes Loch erinnerte chinesische Patrioten an die runde Sonne der japanischen Nationalflagge. Viele Chinesen sind der Meinung, dass Japan seine Vergangenheit aus der Zeit der Besetzung Chinas nicht vernünftig aufgearbeitet hat.

Fertigstellung im kommenden Jahr
Das "Shanghai World Financial Center" soll im kommenden Jahr fertig werden. Es wird vor allem Büroräume, ein Luxushotel und eine Aussichtsplattform beherbergen. Diese soll nach Angaben der Entwickler mit 472 Metern die höchste der Welt werden. Die Mieten in dem Gebäude gelten schon jetzt als die höchsten Büromieten in der Volksrepublik. Der neue Wolkenkratzer hatte bereits vor einigen Wochen das bisher größte Gebäude Chinas überragt, den in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen, 421 Meter hohen Jinmao-Tower. Die beiden Häuser stehen im Shanghaier Wirtschafts- und Finanzdistrikt Pudong.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen