Sonderthema:
Siamesische Zwillinge getrennt

Australien

© EPA

Siamesische Zwillinge getrennt

Australische Ärzte haben am Montag eine risikoreiche Operation zur Trennung von siamesischen Zwillingen begonnen. Die drei Jahre alten Mädchen aus Bangladesch sind am Kopf zusammengewachsen. Der Chirurg Tony Holmes sagte vor der auf mindestens 16 Stunden veranschlagten Operation, die Chancen für eine erfolgreiche Trennung von Trishna und Krishna lägen bei 25 Prozent.

Ebenso groß sei das Risiko, dass eins der Mädchen sterbe. Zu 50 Prozent würden die Zwillinge Hirnschäden davontragen. Die Waisenkinder waren vor zwei Jahren von einer Stiftung nach Australien geholt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen